Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2013

20:15 Uhr

Rot-weißes Getümmel

Bayern-Fans bejubeln die Meisterschaft

Es ist die früheste Titel-Entscheidung der Bundesliga-Geschichte: Rekordmeister Bayern München hat am Samstag die Meisterschaft perfekt gemacht. Die Fans jubeln auf Münchens traditioneller „Feiermeile“.

Fans des FC Bayern feiern auf der Leopoldstraße in München den Gewinn der Deutschen Meisterschaft ihres Clubs. dpa

Fans des FC Bayern feiern auf der Leopoldstraße in München den Gewinn der Deutschen Meisterschaft ihres Clubs.

MünchenDie ganz große Meister-Sause blieb vorerst aus. Immerhin feierten Hunderte singende Fans mit wehenden Flaggen und Autokorsos am Samstag in der Münchner Leopoldstraße. Auf einer Kreuzung schwenkten Bayern-Anhänger in Lederhosen die Meisterschale. „FC Bayern, Stern des Südens“ tönt es durch die „Feiermeile“. Dort hatten viele Fans das Spiel gemeinsam in den Kneipen geschaut. Danach ging es auf die Straße: Begleitet wurden die Gesänge und der Applaus vom Hup-Konzert der Autokorsos.

Bayern-Fan Eric hat extra seine Rundreise durch die Nachbarländer unterbrochen, um das Spiel in seiner Heimatstadt München sehen zu können. Es hat sich gelohnt, meint er: „Die Mannschaft hat es unnötig spannend gemacht. Aber zum Glück fiel ja noch das Traumtor“, freut er sich.

Bastian Schweinsteiger hatte mit seinem Hackentor gegen Eintracht Frankfurt für den 1:0-Sieg der Bayern gesorgt - und damit auch die 23. Meisterschaft des Rekordmeisters perfekt gemacht. Dass Dortmund 4:2 gegen Augsburg gewann, konnte an der frühesten Titelentscheidung der Bundesliga-Geschichte nichts mehr ändern.

Ein kleines Ärgernis für so manch einen Bayern-Fan: „Besser hätten sie schon letzte Woche den Titel geholt, dann hätten wir ins Stadion gehen können“, sagt Bizhan aus München. Dafür will er mit seinen Freunden noch ordentlich auf der Leopoldstraße feiern. „Und nächste Woche, nach dem Heimspiel!“, ruft er und schwenkt den Bayern-Schal.

Bayern München: Mia san (endlich wieder) Meister

Bayern München

Mia san (endlich wieder) Meister

Bayern München hat mit einem 1:0-Erfolg bei Eintracht Frankfurt seine 23. Meisterschaft perfekt gemacht – so früh wie noch kein anderes Team zuvor. Doch es ist nur ein Zwischenziel auf dem Weg zu einer perfekten Saison.

Meister hin oder her, ausgiebig Feiern ist für die Spieler jetzt aber nicht angesagt: Sie müssen schon bald wieder ran. Nach der vorzeitig gewonnen Meisterschaft trifft die Mannschaft von Jupp Heynckes schon am Mittwoch im Champions League-Spiel auf Juventus Turin. Auch in der Königsklasse haben die Fans nach dem Bundesliga-Erfolg große Erwartungen ans Team.

Die deutlichsten Meisterschaften der Geschichte

Saison 1963/1964

Der 1. FC Köln holte mit 62 Saisonpunkten am 32. Spieltag vorzeitig die Meisterschaft der ersten Bundesligasaison- und hatte damit zehn Punkte mehr als der Zweitplatzierte Meidericher SV, wie der heutige Zweitligist MSV Duisburg mit vollem Namen heißt.

Saison 1968-1969

Bayern München hatte zu Saisonende 64 Punkte in der Bilanz und somit zehn Punkte Vorsprung auf die Verfolger von Alemannia Aachen. Wie auch in der ersten Saison der Bundesliga fiel die Entscheidung am 32. Spieltag.

Saison 1972-1973

Bayern München siegte mit 6:0 über den 1. FC Kaiserslautern und machte so schon am 30. Spieltag die Meisterschaft mit 20 Punkten Abstand auf den 1. FC Köln perfekt. Bisher hält München damit - wie auch mit dem Sieg 2002/2003 über den VfL Wolfsburg- den Rekord der frühen Meisterschaft. Diese Saison könnte der Klub ihn erstmals selbst knacken.

Saison 1998-1999

Am 31. Spieltag schlagen die Münchener wieder zu, dabei spielen sie bei Hertha BSC Berlin nur 1:1. Es reicht den Bayern dennoch zum Gesamtsieg mit 15 Punkten vor Bayer Leverkusen.

Saison 2002- 2003

Erneut ist die Spannung schon am 30. Spieltag weg. Die kaum anfechtbaren Bayern schlagen den VfL Wolfsburg mit 2:0 und siegen so vor dem VfB Stuttgart in der Gesamtwertung mit 16 Zählern.

Saison 2004-2005

Zweiter wird diesmal der FC Schalke 04 mit 14 Punkten Rückstand. Und erster, mal wieder: Bayern München.

Saison 2007-2008

Das 0:0 beim VfL Wolfsburg reicht den Bayern am 31. Spieltag. Mit 76 Zählern und zehn Punkten Vorsprung vor Werder Bremen können sie die Schale in Empfang nehmen

Saison 2013/2014

Bayern ist der erste März-Meister der Geschichte. Mit 25 Punkten Vorsprung sind die Münchner ihren Verfolgern aus Dortmund bereits am 27. Spieltag uneinholbar voraus. Die letzten drei Punkte zum 24. Meistertitel holen die Bayern bei der Hertha in Berlin.

Die Mannschaft kann jetzt befreiter spielen, glaubt Alex: „Wenn der Druck aus der Liga erstmal weg ist, gibt das ordentlich Rückenwind für die Champions League.“ Er und seine Freunde sehen das Spiel am Mittwoch optimistisch, gerade bei der aus Bayern-Sicht guten Ausgangslage. Am Samstag wollen sie aber erstmal feiern und stürzen sich ins rot-weiße Getümmel.

Von

dpa

Kommentare (1)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Account gelöscht!

07.04.2013, 09:57 Uhr

Gratulation nach München, saubere Sache.
Mal schauen, ob da am 25. Mai oder 1. Juni noch so richtig gefeiert werden kann, die Chancen stehen nicht schlecht:
http://weiter-lesen.net/636/da-geht-noch-was

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×