Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.06.2013

15:03 Uhr

Rückkaufoption

Dortmunds Julian Koch geht nach Mainz

Lange Zeit galt Julian Koch als Hoffnungsträger für die rechte Außenbahn beim BVB. Doch der Jungprofi wurde mehrmals von schweren Knieverletzungen aus der Bahn geworfen. Nun soll er in Mainz den nächsten Schritt machen.

Fußballprofi Julian Koch verlässt den Champions-League-Finalisten Borussia Dortmund und wechselt innerhalb der Bundesliga zum FSV Mainz 05. dpa

Fußballprofi Julian Koch verlässt den Champions-League-Finalisten Borussia Dortmund und wechselt innerhalb der Bundesliga zum FSV Mainz 05.

DortmundFußballprofi Julian Koch verlässt den Champions-League-Finalisten Borussia Dortmund und wechselt innerhalb der Bundesliga zum FSV Mainz 05. Nach BVB-Angaben vom Mittwoch erhält der 22-Jährige beim FSV einen Vertrag bis zum 30. Juni 2017. Borussia Dortmund hat allerdings eine Rückkaufoption. Zur Ablösesumme teilten die Clubs nichts mit.

Der Defensivspezialist, der als Außen- und Innenverteidiger und im Mittelfeld einsetzbar ist, absolvierte in der vergangenen Saison beim MSV Duisburg auf Leihbasis 19 Zweitligaspiele. Er hatte in seiner Karriere mehrfach lange Verletzungspausen einlegen müssen.

„Julian hat uns gegenüber den Wunsch geäußert, auf hohem Niveau Spielpraxis zu sammeln. Diesem Wunsch haben wir entsprochen“, kommentierte BVB-Sportdirektor Michael Zorc die Personalie. Der FSV hatte bereits im vergangenen Winter großes Interesse an einer Verpflichtung. „Wir sind froh, jetzt mit Julian Koch und dem BVB eine Einigung gefunden zu haben“, sagte Mainz-Manager Christian Heidel.

Koch bezeichnete seinen neuen Vereinscoach Thomas Tuchel als „überragenden Trainer“. Zudem habe es der FSV in den vergangenen Jahren immer wieder geschafft, junge Spieler nach vorn zu bringen. Koch: „Ich freue mich sehr auf den FSV und die Mainzer Fans.“

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×