Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.01.2014

16:24 Uhr

Rückschlag für Leverkusen

Freiburgs Klaus schockt Bayer 04

Quelle:SID

Bayer Leverkusen hat eine böse Überraschung erlebt und dem abstiegsbedrohten SC Freiburg einen perfekten Start in die Rückrunde beschert. Der Bayern-Jäger Nummer eins unterlag im Breisgau mit 2:3.

Freiburgs Spieler bejubeln das späte 3:2. AFP

Freiburgs Spieler bejubeln das späte 3:2.

FreiburgBayer Leverkusen hat durch das 2:3 in Freiburg den Anschluss an die Bayern vorerst verloren. Felix Klaus erzielt den späten Siegtreffer für die Breisgauer und vermasselte so Leverkusens Toptorschützen Stefan Kießling den 30. Geburtstag. Für den Tabellenzweiten aus Leverkusen war es die dritte Pleite in der Bundesliga in Folge. 

Vor 23.000 Zuschauern besiegelten Admir Mehmedi (27.), Jonathan Schmid (53.) und Felix Klaus (90.) den erst zweiten Saison-Heimsieg der Freiburger, die im Kampf um den Klassenerhalt gleich zu Beginn der zweiten Halbserie ein Ausrufezeichen setzten. Die Gäste hatten durch Treffer von Lars Bender (4.) und Kapitän Simon Rolfes (36.) mit 2:1 geführt. Zuletzt hatte Freiburg vor zehn Jahren zu Hause gegen Leverkusen gewonnen. 

Während Leverkusen trotz zuletzt drei Punktspielen in Serie ohne Sieg Bayern-Jäger Nummer eins bleibt, konnten sich die Freiburger zumindest über einen Teilerfolg freuen. Allerdings wartet der Sport-Club zu Hause seit nunmehr zehn Jahren auf einen Erfolg gegen die Werkself. 

Die Leverkusener, die die zweitbeste Hinrunde ihrer Vereinsgeschichte gespielt hatten (37 Punkte), wurden ihrer Favoritenrolle besonders zu Beginn gerecht. Das Team von Trainer Sami Hyypiä kombinierte gefällig und war den Freiburgern zunächst hochüberlegen. 

In die Karten spielte dem Tabellenzweiten der frühe Führungstreffer. Bender ließ mit einem Flachschuss aus 20 Metern SC-Keeper Oliver Baumann keine Chance. Allerdings versäumten es die Gäste in der Folge, ihren Vorsprung auszubauen. Emre Can traf nur das Lattenkreuz des Freiburger Gehäuses (9.). 

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×