Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.09.2014

16:29 Uhr

Schlechte Saison

Manchester United vor Gewinnrückgang

Der Umsatz des englischen Fußballclubs Manchester United wird im laufenden Geschäftsjahr sinken. Schuld ist das schlechte Abschneiden der vergangenen Saison. Auch in der neuen Saison läuft's nicht rund.

Damit es sportlich wieder bergauf geht, hat der Club Trainer Louis van Gaal und Top-Spieler wie den Argentinier Angel di Maria verpflichtet. Gebracht hat's bislang nichts. AFP

Damit es sportlich wieder bergauf geht, hat der Club Trainer Louis van Gaal und Top-Spieler wie den Argentinier Angel di Maria verpflichtet. Gebracht hat's bislang nichts.

LondonBeim englischen Fußballklub Manchester United schlägt das schlechte Abschneiden der vergangenen Saison auf die Bilanz durch. Der Umsatz werde im laufenden Geschäftsjahr 2014/15 auf 385 bis 395 Millionen Pfund sinken, der Gewinn auf 90 bis 95 Millionen, teilte der börsennotierte Klub am Mittwoch mit.

Das Vorjahr hatte ManU noch mit einem Umsatz von 433 Millionen Pfund und einem Gewinn im Kerngeschäft von 130 Millionen abgeschlossen. Beides waren Bestmarken.

Der enttäuschende siebte Platz in der Premier League in der abgelaufenen Spielzeit bedeutete aber, dass Manchester aktuell weder an der lukrativen europäischen Champions League teilnehmen darf noch an der Europa League.

Fußball: Fakten über Manchester United

Verein

Gegründet 5. März 1878 als Newton Heath, 1902 in Manchester United umbenannt
Mitglieder: 150.000

Fans weltweit: 600 Millionen

Eigentümer

Familie Glazer mit einem Anteil von rund 90 Prozent. Weitere zehn Prozent der Anteile sind breit gestreut bei Investoren.

Erfolge

Englischer Meister: 20
Englischer Pokalsieger: 11

Champions-League-Sieger: 2

Europapokal der Landesmeister: 1

Kader

Marktwert:  378 Millionen Euro
Gesamtablöse: 380 Millionen Euro

Wertvollste Spieler

Wayne Rooney (45 Millionen Euro), Juan Mata (40 Millionen Euro), Robin van Persie (40 Millionen Euro), Shinji Kagawa (17 Millionen Euro)

Stadion

Old Trafford, gebaut 1910
Sitzplätze: 75.811

Umsatz und Gewinn

2012/13 (30. Juni): 424 Millionen Euro (550 Millionen Dollar). Vorjahr: 396 Millionen Euro (502 Millionen Dollar)

Überschuss: 222 Millionen Dollar, Vorjahr: 36,6 Millionen Dollar

Schulden

Der Verein muss die Kosten der Übernahme durch die Eigentümerfamilie Glazer abtragen. Die langfristigen Verbindlichkeiten betrugen am Ende des Geschäftsjahres 2012/13: 602 Millionen Dollar, Vorjahr: 698 Millionen Dollar

Sponsoren

Trikots: Aon (17,5 Millionen Euro)

Ausrüster: Nike (27,3 Millionen Euro)

Fernsehen: 15,8 Millionen Euro

Sonstige Geldgeber

Weitere wichtige Sponsoren sind die deutsche DHL, der Autohersteller Chevrolet, der Wettanbieter Bwin, der Bierbrauer Singha, Thomas Cook, Epson, Mister Potato

Essen und Trinken

Ein Bier der Marke Budweiser (0,3 l) kostet: 3,30 Euro

Auf die sportliche Schwäche hat Manchester mit der Verpflichtung des holländischen Trainers Louis van Gaal reagiert. Für neue Spieler wie den Argentinier Angel di Maria und den Kolumbianer Radamel Falcao wurden rund 150 Millionen Pfund ausgegeben.

In dieser Saison ist die Mannschaft nach drei Spieltagen in der Liga aber noch ohne Sieg, im heimischen League Cup gab schied ManU nach einem 0:4 beim Drittligisten Milton Keynes aus.

Von

rtr

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×