Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.09.2014

07:53 Uhr

Sieg gegen Arsenal London

Borussia Dortmund feiert Traumstart

Mit einer Sternstunde konnte der BVB zum Champions-League-Auftakt den FC Arsenal schlagen. Dabei traf Ciro Immobile zum ersten Mal für seinen neuen Verein. Der Özil-Klub enttäuschte dagegen auf ganzer Linie.

Dortmunds Ciro Immobile dürfte spätestens nach seinem Traum-Tor zum 1:0 in den Herzen der BVB-Fans angekommen sein. dpa

Dortmunds Ciro Immobile dürfte spätestens nach seinem Traum-Tor zum 1:0 in den Herzen der BVB-Fans angekommen sein.

DortmundBorussia Dortmund hat die erste Herausforderung in der neuen Champions-League-Saison mit Bravour bestanden. Mit dem 2:0 (1:0) gegen den Dauerrivalen FC Arsenal sorgte der deutsche Fußball-Vizemeister gleich zum Start der Gruppenphase trotz großer personeller Probleme für eine Sternstunde.

18,5 Millionen-Mann Ciro Immobile (45.) mit seinem ersten Pflichtspiel-Tor und Pierre-Emerick Aubameyang (48.) belohnten sich und den BVB am Dienstagabend für eine engagierte und leidenschaftliche Vorstellung gegen den vermeintlich stärksten Gegner in der Gruppe D.

Durch den Auftaktsieg haben die Dortmunder eine gute Ausgangslage vor den Auswärtsspielen beim RSC Anderlecht (1. Oktober) und bei Galatasaray Istanbul (22. Oktober). Die enttäuschenden Londoner, die zum dritten Mal in vier Jahren Gruppen-Gegner der Borussia sind, stehen hingegen gleich unter Druck.

Champions League am Dienstag (1. Spieltag)

AS Monaco - Bayer Leverkusen: 1:0 (0:0)

Bayer Leverkusen ist für seine eklatante Chancenverwertung bitter bestraft worden und hat den Start in die Gruppenphase der Champions League verpatzt. Die Elf von Trainer Roger Schmidt verlor am Dienstag zum Auftakt der Gruppe C trotz deutlicher Überlegenheit in der ersten Halbzeit beim französischen Vizemeister AS Monaco 0:1 (0:0) und kassierte damit im siebten Pflichtspiel der Saison die erste Niederlage.

Borussia Dortmund - FC Arsenal: 2:0 (1:0)

Borussia Dortmund hat die erste Herausforderung in der neuen Champions-League-Saison mit Bravour bestanden. Mit dem 2:0 (1:0) gegen den Dauerrivalen FC Arsenal sorgte der deutsche Fußball-Vizemeister gleich zum Start der Gruppenphase trotz großer personeller Probleme für eine Sternstunde. 18,5 Millionen-Mann Ciro Immobile (45.) mit seinem umjubelten ersten Pflichtspiel-Tor und Pierre-Emerick Aubameyang (48.) belohnten sich und den BVB am Dienstagabend für eine engagierte und leidenschaftliche Vorstellung gegen den vermeintlich stärksten Gegner in der Gruppe D.

Olympiakos Piräus - Atlético Madrid: 3:2 (2:1)

Im zweiten Spiel der Gruppe A setzte sich Olympiakos Piräus mit 3:2 (2:1) gegen Atlético Madrid - dabei traf der Ex-Münchner Mario Mandzukic (38.) für den Finalisten der vergangenen Saison.

Juventus Turin - Malmö FF: 2:0 (0:0)

Juve hatte gegen den schwedischen Meister und Tabellenführer aus Malmö wesentlich mehr Mühe als erwartet. Nach fünfeinhalb Jahren ohne Tor in der Königsklasse gelang Carlos Tevez diesmal gleich ein Doppelpack (59./90.).

FC Liverpool - Ludogorets Razgrad: 2:1 (0:0)

An der Anfield Road mussten die Reds-Fans bis zur dritten Minute der Nachspielzeit zittern, ehe Kapitän Steven Gerrard den Favoriten mit einem verwandelten Foulelfmeter erlöste. Razgards dritter Keeper Milan Borjan, der erst kurz vor der Partie die Spielerlaubnis bekam, hatte Javi Manquilo gefoult. Nur 180 Sekunden zuvor hatte der unbequeme Double-Gewinner aus Bulgarien noch euphorisch das 1:1 durch Dani Abalo bejubelt. Liverpools Neuzugang Mario Balotelli hatte den Gastgeber in Führung gebracht (82.).

Real Madrid - FC Basel: 5:1 (4:1)

Gala-Auftritt von Real Madrid und Weltmeister Toni Kroos, Duselsieg für den FC Liverpool - gleich der Auftakt der neuen Champions-League-Saison hatte es in sich. Der spanische Titelverteidiger deklassierte am Dienstagabend nach dem Ergebnisfrust in der Liga den FC Basel mit 5:1 (4:1).

Benfica Lissabon - Zenit St. Petersburg: 2:0 (0:0)

In der Gruppe C teilen sich der BVB und Zenit St. Petersburg punkt- und torgleich die Spitzenposition. Dank einer starken ersten Hälfte und Toren von Hulk (5.) und Axel Witsel (22.) siegten die Russen bei Benfica Lissabon mit 2:0 (0:0). Bei Benfica sah Keeper Artur Moraes zudem die Rote Karte (18.).

Galatasaray Istanbul - RSC Anderlecht: 1:1 (0:0)

In der zweiten Partie der Gruppe D trennten sich Galatasary Istanbul und der RSC Anderlecht mit 1:1 (0:0).

Auch die deutschen Weltmeister Per Mertesacker, Mesut Özil und der spät eingewechselte Lukas Podolski konnten die Pleite nicht verhindern. Kurzfristig hatte BVB-Trainer Jürgen Klopp seine Mannschaft wieder einmal umstellen müssen.

Der polnische Nationalspieler meldete sich wegen muskulärer Probleme ab. Statt Piszczek verteidigte Erik Durm auf der rechten Seite. Marcel Schmelzer, der sich im Supercup-Spiel vor dem Bundesligastart verletzt hatte, nahm die ursprüngliche Position von Durm als Linksverteidiger ein.

Rückkehrer Shinji Kagawa, der noch am Samstag beim 3:1 gegen Freiburg ein starkes Comeback gefeiert hatte, wurde indes geschont. Insgesamt lief der BVB ohne acht Stammkräfte auf. Doch von dem Aderlass war vor 65 851 Zuschauern im ausverkauften Signal Iduna Park nichts zu spüren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×