Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.04.2014

17:31 Uhr

Solidarität für Alves

Bananen-Selfies gegen Rassismus werden Web-Hit

VonTina Halberschmidt

Gemeinsam gegen Rassismus im Fußball-Stadion: Nachdem Barcelona-Kicker Dani Alves ein spontanes Zeichen gesetzt hat, folgte am Montag eine Welle von Solidaritäts-Selfies von Fußball-Prominenz im Netz.

DüsseldorfDas war schon klasse, wie Barcelona-Profi Dani Alves am Sonntag auf einen rassistischen Angriff reagierte: Als der Profi-Kicker des FC Barcelona eine Ecke schlagen wollte, wurde er von der Tribüne aus mit einer Banane beworfen. Die Frucht fiel dem Brasilianer genau vor die Füße. Alves bückte sich, hob die Banane auf, schälte sie und biss ein Stück ab. Dann erst trat er den Ball in den Strafraum.

Am Montag verbreitete sich das YouTube-Video, das erst die fliegende Banane und dann den kauenden Alves zeigt, wie ein Lauffeuer im Netz. Ob bei Facebook oder Twitter – überall freuten sich die Nutzer über Alves‘ ebenso überraschende wie humorvolle Reaktion. Auch auf der Handelsblatt-Facebook-Fanpage war man sich einig: „Respekt!! Sehr cool gemacht!!! Daumen hoch!“, kommentierten die Fans.

Unter dem Hashtag #saynotoracism trudelten indes bei Twitter Selfies, also Selbstporträts, von Fußballern ein, die – ganz im „Alves-Style“ – ein Zeichen gegen Rassismus setzen: So twitterte nicht nur der belgische Nationalspieler Dries Mertens  ein Selbstporträt mit Banane.

Für seine Reaktion erhielt Alves Beifall von zahlreichen Kollegen. Mitspieler und Landsmann Neymar veröffentlichte das Foto, auf dem er und sein Sohn mit Bananen zu sehen sind, auf Instagram und postete auch ein Video gegen Rassismus und den Aufruf: „Wir sind alle Affen, wir sind alle gleich. Nein zu Rassismus!“ Mittelfeldspieler Lucas Leiva vom FC Liverpool schrieb: „Wir stehen in diesem Kampf gegen Rassismus Seite an Seite" und der frühere englische Nationalspieler Gary Lineker twitterte: „Total brillante Reaktion von Alves. Behandelt die rassistischen Trottel mit Verachtung.“

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×