Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2006

15:03 Uhr

Spanienfieber? dpa

Bayerns Stürmer Roy Makaay scheint für die Zukunft neue Optionen zu haben.

dpa MADRID. Der spanische Fußball-Erstligist Atlético Madrid wirbt nach Angaben des Sportblatts „Marca“ um Stürmer Roy Makaay vom deutschen Meister FC Bayern München.

Die Madrilenen wollten den Niederländer zu ihrer wichtigsten Neuerwerbung für die kommende Saison machen, berichtete das Blatt. „Ich sehe keinen Grund irgendwelche alten Spieler abzugeben, vor allem nicht Roy Makaay“, sagte dagegen Bayern-Coach Felix Magath in München.

Bei den Münchnern ist Makaay nach einer Schwächephase wieder gesetzt und überzeugte in den vergangenen beiden Bundesliga-Spielen gegen den MSV Duisburg und den 1. FC Köln.

Wie die Zeitung behauptet, hätten die Münchner gegen einen Weggang Makaays wenig einzuwenden, was Magath bestritt. In jedem Fall will der Niederländer in der neuen Saison Saison in der Champions League spielen. Atlético hat als Neunter der Primera División keine Chance mehr, sich für die europäische Elite-Liga zu qualifizieren.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×