Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.06.2015

03:56 Uhr

Spendenverzicht

Vatikan will kein Geld von der Fifa

Fifa-Skandal: Der Vatikan verzichtet auf Spenden des Südamerika-Verbandes. Das von Papst Franziskus gegründete Programm Scholas Occurrentes will erst wieder Geld annehmen, wenn die Ermittlungen Aufklärung gebracht haben.

Das von Papst Franziskus ins Leben gerufene Bildungsprogramm Scholas Occurrentes will keine Fifa-Spenden mehr annehmen. AFP

Papst Franziskus

Das von Papst Franziskus ins Leben gerufene Bildungsprogramm Scholas Occurrentes will keine Fifa-Spenden mehr annehmen.

AsunciónWegen des Korruptionsskandals bei der Fifa hat der Vatikan vorerst eine Spendenvereinbarung mit dem südamerikanischen Fußballverband Conmebol aufgekündigt. Das von Papst Franziskus ins Leben gerufene Bildungsprogramm Scholas Occurrentes werde erst wieder Geld annehmen, wenn die Ermittlungen Aufklärung gebracht hätten, teilte der Heilige Stuhl am Donnerstagabend mit.

Mit Conmebol hatte der Vatikan eine Übereinkunft getroffen, wonach der Fußballverband für jedes beim laufenden America-Cup geschossene Tor 10 000 Dollar an die Initiative spenden würde. Neben Conmebol war an dem Deal der argentinische Fußballverband und der Sender Tele Red Imagen SA beteiligt, der die TV-Übertragungsrechte für das Turnier hält.

Gehälter-Rangliste: Fifa und Banker im Vergleich

Durchschnitte

Wer verdient mehr: Fifa-Funktionäre oder Börsenprofis? Das durchschnittliche Gehaltsniveau der Mitarbeiter von Fifa, Uefa, Hedgefonds und Non-Profit-Organisationen anhand von Daten der Plattform emolument.com. Die Plätze fünf bis eins.

Platz fünf

Angestellte von Non-Profit-Organisationen verdienen durchschnittlich 66.000 Dollar im Jahr.

Platz vier

Funktionäre der Uefa gehen mit durchschnittlich 177.000 Dollar jährlich nach Hause.

Platz drei

Die berüchtigten Höchstverdiener im internationalen Finanzzirkus, Hedgefonds-Manager, werden im Durchschnitt jährlich mit 180.000 Dollar entlohnt.

Platz zwei

Börsenhändler machen im Durchschnitt 194.000 Dollar Kasse pro Jahr.

Platz eins

Fifa-Funktionäre verdienen mit Abstand am meisten: Pro Jahr werden sie mit 242.000 Dollar entlohnt.

Datengrundlage

55.000 Informationen aus 18.500 Institutionen erhält die Plattform Emolument von Angestellten weltweit.

Die Kanzlerin

Zum Vergleich die Bundeskanzlerin Angela Merkel: Laut "Business Insider" kommt sie auf ein Gehalt von 221.300 Euro (234.400 Dollar).

Der Fußballweltverband wird vom größten Korruptionsskandal seiner 111-jährigen Geschichte erschüttert. Die Schweizer Justizbehörden ermitteln rund um die Vergabe der Fußballweltmeisterschaften 2018 an Russland und 2022 an Katar wegen Verdachts auf kriminelle Misswirtschaft und Geldwäsche. Parallel dazu hat die US-Justiz gegen 14 Fußballfunktionäre Anklage wegen Korruption erhoben. Sieben von ihnen wurden bereits in Zürich festgenommen und müssen mit der Auslieferung rechnen.

Von

ap

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×