Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

23.10.2014

20:56 Uhr

Spielbericht Krasnodar - Wolfsburg

Gnadenlos effektiv

Erster Sieg in der Europa-League-Saison: Der VfL Wolfsburg musste für dieses Erfolgserlebnis bis nach Südrussland reisen. Für den Sieg waren auch ein Eigentor, ein Fernschuss und ein erfolgreicher Konter nötig.

Pflicht erfüllt: Die Spieler des VfL Wolfsburg bejubeln einen Treffer gegen Krasnodar. Reuters

Pflicht erfüllt: Die Spieler des VfL Wolfsburg bejubeln einen Treffer gegen Krasnodar.

KrasnodarTrotz einer schwachen ersten Halbzeit hat der VfL Wolfsburg den ersten Europa-League-Sieg geschafft. Nach einem Eigentor von Andreas Granqvist (37.) kam der Fußball-Bundesligist am Donnerstag bei FK Krasnodar besser in Schwung und durch einen Doppelpack von Kevin De Bruyne (46./80.) und Luiz Gustavo (64.) zum 4:2 (1:0)-Erfolg.

Für das russische Team traf ihr Kapitän Granqvist mit einem umstrittenen Handelfmeter (50.), den Naldo verursacht hatte, und der Brasilianer Wanderson (86.). Die Wolfsburger haben in Gruppe H mit dem FC Everton und Lille OSC nun gute Chancen den Sprung in die K.o.-Runde zu schaffen.

„Wir haben gesehen, warum ich gewarnt habe. Wir hatten anfangs Probleme mit dem Gegner. Im Verlauf des Spiels haben wir es besser gemacht. Wir haben die passende Antwort gegeben“, sagte VfL-Trainer Dieter Hecking. Beim Ausflug in den Kaukasus war trotz der vier Treffer bezeichnenderweise Torwart Diego Benaglio bester Spieler des Bundesliga-Fünften. Der Schweizer zeigte mehrfach tolle Paraden gegen die stürmischen Russen. Die Hausherren bestimmten vor knapp 20 000 Zuschauern das Geschehen, die Tore erzielten die Wolfsburger.

Wenn Benaglio nicht gewesen wäre, die Gäste wären einem Rückstand hinterhergelaufen. Einen abgefälschten Ball von Naldo kratzte der Schweizer Keeper gerade so von der Linie. Wolfsburg fand überhaupt keine Bindung zum Spiel.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×