Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2009

16:37 Uhr

Sponsoring

Unicredit entert die Champions League

VonKatharina Kort

Das rote Unicredit-Logo wird in Zukunft die Banden am Fußballfeld von Champions-League-Spielen zieren. Die italienische Großbank hat den Zuschlag als Sponsor bekommen, wie die Uefa und die Großbank am Mittwoch bekannt gaben. Experten schätzen die Kosten auf mindestens 30 Mio. Euro jährlich.

Championsleague-Pokal: Die Unicredit kommt neu in den Sponsorenpool der Königsklasse dazu. Foto: Getty Images

Championsleague-Pokal: Die Unicredit kommt neu in den Sponsorenpool der Königsklasse dazu. Foto: Getty Images

MAILAND. Außer Unicredit hatten sich auch andere Banken wie beispielsweise die Citigroup beworben. Der Vertrag läuft von 2009 bis 2012. Außer der Bandenwerbung gehören auch Spots während der Übertragung zum Uefa-Paket, ebenso wie Werbung auf der Internet-Seite der Fußball-Organisation. Außerdem kann Unicredit Sitzplätze in der VIP-Tribüne für Gewinnspiele einsetzen, außerhalb des Stadiums die eigenen Produkte bewerben und auch ein gemeinsames Unicredit-Champions-League-Logo schaffen - wie es etwa der Sponsor der letzten Saison Mastercard getan hat.

Drei Jahre nach der Übernahme der deutschen Hypovereinsbank und ihrer osteuropäischen Töchter will der Chef des Markenmanagements der Unicredit-Gruppe, Martin Hehemann, ein europäisches Publikum ansprechen: "Wir haben erst im vergangenen Jahr unseren Markenauftritt vereinheitlicht. Daher ist die Champions League eine großartige Gelegenheit, jetzt europaweit aufzutreten", sagte er dem Handelsblatt.

Die Werbekampagne kommt mitten in der Wirtschaftskrise zu einer heiklen Zeit. Aber Hehemann ist optimistisch: "Die Champions League passt strategisch bestens zu uns. Es ist die erfolgreichste Fußball-Plattform weltweit und eindeutig europäisch. Und wir sind eine europaweit präsente Retailbank." Auch wenn viele osteuropäische Länder keine eigenen Champions-League-Mannschaften haben, so verfolgten die Menschen auch dort die Liga.

Außer Unicredit sind voraussichtlich Playstation, Ford, Sony, Heineken und Adidas als Ausrüster dabei. Mastercard soll noch in Verhandlungen stehen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×