Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.04.2014

10:10 Uhr

Sportlicher Misserfolg

Manchester United trennt sich von Trainer Moyes

Manchester United zieht nach der elften Liga-Niederlage in dieser Saison die Reißleine: Trainer David Moyes muss gehen. Die Saison lief katastrophal, erstmals seit 19 Jahren ist ManU nicht mehr in der Königsklasse dabei.

Das war's für David Moyes: Der Schotte ist als Nachfolger von Sir Alex Ferguson gescheitert. Reuters

Das war's für David Moyes: Der Schotte ist als Nachfolger von Sir Alex Ferguson gescheitert.

ManchesterManchester United hat sich von Trainer David Moyes getrennt. Das teilte der Verein der englischen Fußball-Premier League am Dienstag in einer kurzen Erklärung auf seiner Homepage mit. Nachdem der Titelverteidiger die Champions League verpasst hat und aktuell nur auf dem siebten Platz rangiert, war mit der Trennung bereits spekuliert worden. Der Verein bedankte sich bei Moyes für dessen „harte Arbeit, Ehrlichkeit und Integrität“.

Der Schotte hatte seinen Landsmann Sir Alex Ferguson erst vor dieser Saison abgelöst. Moyes hatte zuvor über zehn Jahre beim FC Everton gearbeitet, Ferguson war bei ManUnited fast 27 Jahre im Amt gewesen.

Ausgerechnet das 0:2 am Wochenende in Everton kostete Moyes nun den Job. Durch die elfte Niederlage von United in der laufenden Meisterschaft stand auch fest, dass der ruhmreiche Verein erstmals seit 19 Jahren nicht in der europäischen Königsklasse vertreten sein wird.

Unter dem 50 Jahre alten Moyes war der Club zuvor auch im FA-Cup und im Liga-Pokal gescheitert. In insgesamt 51 Spielen unter seiner Leitung gelangen dem Team um Starstürmer Wayne Rooney nur 27 Siege.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×