Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

29.08.2014

11:09 Uhr

Transfer-Wahnsinn

Xabi Alonso wechselt zu Bayern

Der Superwechsel ist perfekt: Der FC Bayern verpflichtet Weltmeister Xabi Alonso von Real Madrid. Der 32-jährige Spanier soll ein fürstliches Gehalt kassieren – und die Lücke im Mittelfeld stopfen.

Der Fußballspieler Xabi Alonso (Mitte) von Real Madrid verlässt am 28.08.2014 in München (Bayern) nach einem Gesundheitscheck die Praxis eines Sportarztes und gibt dabei Autogramme. Alonso kam zur sportärztlichen Untersuchung in die Isarmetropole. dpa

Der Fußballspieler Xabi Alonso (Mitte) von Real Madrid verlässt am 28.08.2014 in München (Bayern) nach einem Gesundheitscheck die Praxis eines Sportarztes und gibt dabei Autogramme. Alonso kam zur sportärztlichen Untersuchung in die Isarmetropole.

MünchenDer Transfer von Xabi Alonso von Real Madrid zum FC Bayern ist perfekt. Der spanische Champions-League-Sieger teilte am Freitagvormittag mit, dass beide Vereine nun "eine Vereinbarung" über den Wechsel getroffen hätten.

Am Vormittag sollte Alonso zu einer Pressekonferenz erscheinen. Nach Medienberichten soll der 32 Jahre alte Welt- und Europameister, der bei Real noch einen Vertrag bis 2016 besaß, eine Ablösesumme von acht Millionen Euro kosten und einen Zweijahresvertrag erhalten.

Alonso hatte am Donnerstag die medizinische Untersuchung in München absolviert. Der FC Bayern hatte die Verpflichtung des spanischen Mittelfeldspielers am Donnerstag bestätigt. Der deutsche Fußball-Rekordmeister war sich mit dem Weltmeister von 2010 über einen Wechsel von Real Madrid bereits einig. Zuvor hatte die „Bild“-Zeitung über den Transfer berichtet.

Bayern München: Was die Neuzugänge wert sind

Einkaufstour
Xabi Alsono

Der Spanier Xabi Alonso ist Welt- und Europameister. Er habe Ende August 2014 bei der Vereinsspitze der Königlichen überraschend um eine Freigabe gebeten, hieß es in spanischen Medien. Laut Transfermarkt.de hat der Spanier einen Marktwert von acht Millionen Euro. Er ist gerade erst aus der Nationalmannschaft zurückgetreten.

Xabis Erfolge

Xabier "Xabi" Alonso Olana wurde am 25. November 1981 in Tolosa/Spanien (Baskenland) geboren. Er ist verheiratet und hat drei Kinder). Bisherige Vereine: Real Sociedad San Sebastian (1999 bis 2004), SD Eibar (ausgeliehen 2000/2001), FC Liverpool (2004 bis 2009), Real Madrid (seit 2009).

Seine Erfolge: Weltmeister (2010), Europameister (2008 und 2012) mit Spanien, 114 Länderspiele (16 Tore - Rücktritt aus der Nationalmannschaft am 27. August 2014), Champions-League-Sieger 2005 (mit Liverpool) und 2014 (mit Real Madrid), englischer Pokalsieger (2006), spanischer Meister (2012), spanischer Pokalsieger (2011, 2014).

Benatia

Der Verteidiger Benatia aus Marokko soll inklusive Boni bis zu 30 Millionen Euro kosten. Mehr mussten die Bayern nur für Martinez (40 Millionen Euro) und Mario Götze (37 Millionen) ausgeben. Den Marktwert von Benatia schätzen die Experten von Transfermarkt aktuell auf 28 Millionen Euro.

Lewandowski

Ein Schnäppchen war dagegen der Stürmer Robert Lewandowski. Er kam ablösefrei von Borussia Dortmund und hat einen Marktwert von 50 Millionen Euro.

Rode

Der Mittelfeldspieler Sebastian Rode kam ablösefrei von Eintracht Frankfurt. Sein Marktwert liegt bei neun Millionen Euro.

Bernat

Der Spanier Juan Bernat kostete 10 Millionen Euro. Er ist Verteidiger und kam vom FC Valencia. Sein Marktwert betrug dort: vier Millionen Euro.

Reina

Torhüter Pepe Reina, ebenfalls ein Spanier, kam für drei drei Millionen Euro zu den Bayern. Sein Marktwert ist seit 2011 von 22 Millionen auf 4,5 Millionen Euro gesunken.

Kader

Der Kader der Bayern ist der mit Abstand wertvollste in der Bundesliga. Experten schätzen den Transferwert auf mehr als 550 Millionen Euro. Nur Real Madrid und der FC Barcelona verzeichnen laut Transfermarkt.de aktuell höhere Werte.

Die spanische Zeitung „Marca“ schrieb, Alonso habe bei der Vereinsspitze der Königlichen überraschend um eine Freigabe gebeten. Zunächst war von einer Leihe des 32-Jährigen die Rede, doch der FC Bayern teilte mit, es handele sich nicht um ein Ausleihegeschäft. Nach Angaben von Marca soll Alonso bei den Münchnern ein fürstliches Gehalt von zehn Millionen Euro pro Jahr erhalten.

Xabi Alonso soll personelle Probleme im Bayern-Mittelfeld lösen. Dort fallen Javi Martinez wegen eines Kreuzbandrisses sowie Thiago wegen eines Syndesmosebandrisses für längere Zeit aus. Außerdem ist unklar, wann Bastian Schweinsteiger nach der strapaziösen WM wieder zu alter Form findet.

Xabi Alonso wäre nach Javi Martínez, Thiago, Pepe Reina und Juan Bernat der fünfte spanische Profi im Bayern-Kader - dazu kommt nicht zuletzt Trainer Pep Guardiola. Sportvorstand Matthias Sammer betonte, die Bayern erhoffen sich von Alonso eine sofortige Hilfe im defensiven Mittelfeld.


Kommentare (5)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Tom Schmidt

28.08.2014, 11:21 Uhr

Also bei dem Gehalt und Alter verstehe ich immer weniger, dass man nicht einfach Toni Kroos behalten hat. Aber der Prophet im eigenen Lande...

Herr Mario Müller

28.08.2014, 12:54 Uhr

vlt wollte Kross einfach weg

Herr Ulrich Wahr

28.08.2014, 15:48 Uhr

Der Mann ist 32 Jahre alt, warum hat man Kroos nicht gehalten? Verstehe einer die Bayern?

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×