Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.09.2011

13:47 Uhr

Trennung

Wolfsburg löst Arne Friedrichs Vertrag auf

Abruptes Ende einer unglücklichen Arbeitsbeziehung: Der VfL Wolfsburg und Abwehr-Routinier Arne Friedrich haben sich auf eine Vertragsauflösung verständigt. Wohin es den lange verletzten Verteidiger zieht, ist unklar.

Arne Friedrich wird nicht mehr im Dress der Wolfsburger auflaufen. dpa

Arne Friedrich wird nicht mehr im Dress der Wolfsburger auflaufen.

WolfsburgFußball-Nationalspieler Arne Friedrich spielt nicht mehr für den Bundesligisten VfL Wolfsburg. Der Kontrakt des 32 Jahre alten und derzeit verletzten Abwehrspielers wurde aufgehoben. „Ich habe heute beim VfL Wolfsburg um Auflösung meines Vertrages gebeten“, schrieb Friedrich am Montag auf seiner Internetseite. Der ursprünglich noch bis 2013 gültige Vertrag sei einvernehmlich aufgelöst worden, hieß es. „Wir bedauern dies, wünschen ihm natürlich für seine Zukunft alles Gute“, wurde VfL-Manager Felix Magath in einer Club-Mitteilung zitiert.

Wegen einer langwierigen Bandscheibenverletzung kam der 82-malige Nationalspieler in dieser Saison noch nicht zum Einsatz. Erst vor wenigen Wochen war Friedrich ins Training eingestiegen, musste zuletzt wegen seines Trainingsrückstands jedoch bei den VfL-Amateuren trainieren. Wie seine Zukunft aussieht, ist derzeit ungewiss. „Ich werde die nächsten Wochen nutzen, um gut zu überlegen, wie es weitergeht und welchen Weg ich einschlagen möchte“, kündigte Friedrich an.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×