Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

24.04.2012

14:38 Uhr

TV-Übertragung

Béla Réthy kommentiert Euro-Finale

Tom Bartels wird für die ARD das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft kommentieren, Béla Réthy das Finale im ZDF. Neu im Team des Ersten ist Matthias Opdenhövel, der in dieser Saison auch die Sportschau moderierte.

Das gesamte Euro-Team von ARD und ZDF, oben rechts Béla Réthy. dpa

Das gesamte Euro-Team von ARD und ZDF, oben rechts Béla Réthy.

HamburgTom Bartels wird für die ARD das Eröffnungsspiel bei der Fußball-Europameisterschaft kommentieren. Das erklärte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky am Dienstag in Hamburg. Beim Finale wird nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa Béla Réthy für das ZDF am Mikrofon sitzen. Eine Bestätigung dafür wollte das Zweite am Dienstag bei einer Pressekonferenz aber nicht geben. „Es wird demnächst veröffentlicht“, sagte ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz.

Für Réthy, der für das ZDF wieder die Spiele der deutschen Mannschaft kommentieren wird, ist es das fünfte Endspiel bei einem großen Fußball-Turnier. „Ich bin deshalb nicht nervös“, sagte Réthy zu der noch nicht öffentlichen Festlegung. Zum Kommentatoren-Team des öffentlich-rechtlichen Fernsehsenders gehören zudem Wolf-Dieter Poschmann, Oliver Schmidt und Thomas Wark.

Bei der ARD sitzen neben Bartels auch Gerd Gottlob und Steffen Simon am Mikrofon. Alle drei sind für Spiele der deutschen Mannschaft vorgesehen. Neu im Euro-Team des Ersten ist Matthias Opdenhövel. Der im vergangenen Jahr verpflichtete Sportschau-Moderator ist erstmals für die ARD bei einem großen Fußballturnier im Einsatz und berichtet aus dem Lager der deutschen Nationalmannschaft in Sopot bei Danzig. ZDF-Mann beim DFB-Team ist Michael Steinbrecher.

Bei den Experten bleiben die beiden Sender bei ihren erprobten Mitarbeitern. Für das ZDF sind der frühere Nationaltorwart Oliver Kahn, der seinen Vertrag um drei Jahre verlängert hat, und der ehemalige Schiedsrichter Urs Meier im Einsatz. Experte der ARD ist wieder Mehmet Scholl. ARD und ZDF teilen sich die Berichterstattung der 31 Euro-Partien.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×