Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2006

13:05 Uhr

Unterbringungsservice vermittelt Fußballfans

Fifa bietet auch das Zimmer zum Ticket

Für Besucher der Fußball-WM haben sich die Organisatoren einen besonderen Service ausgedacht: Das Zimmer zum Ticket. Insgesamt hat der Unterbringungsservice mehr als 50 000 Hotelzimmer im Angebot. Das Angebot reicht von Zimmern der einfachen Zwei-Sterne-Kategorie (ab 52 Euro je Doppelzimmer) bis hin zur Unterbringung im Fünf-Sterne-Hotel.

HB FRANKFURT/MAIN. Alle Hotels, die über die Hotlines das Fifa-Angebot zu buchen sind, befinden sich in der Nähe der Stadien, wie WCAS-Sprecherin Verena von Gehlen erläutert. Darüber hinaus verfügten sie über einen 24-Stunden-Service und mehrsprachiges Personal - "und die Kunden können sicher sein, keine exorbitanten WM-Raten zu bezahlen", betont sie.

In Anspruch nehmen können Fußball-Fans das Angebot sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten zu buchen. Zum einen über die Internetseite der Fifa -  http://fifaworldcup.yahoo.com und von dort aus über die Menüpunkte - Auf nach Deutschland - Hotels - und hier über die Eingabe eines Sicherheitscodes.

Wer sich für Übernachtungsmöglichkeiten interessiert, kann aber auch einfach eine E-Mail mit seinen Wünschen an die E-Mail-Adresse  information@2006fifawcas.com schicken. Ein auf ihn zugeschneidertes Angebot wird dann zugesandt. Oder man nimmt die Buchung telefonisch vor: Unter der Telefonnummer 069-509586-450 oder Fax 069-509586-401 nehmen Telefonberater die Wünsche von Kunden entgegen.

Dabei besteht nach den Worten von WCAS-Sprecherin von Gehlen auch die Möglichkeit für Fans, ihrem Team zu folgen. "Dabei werden die Hotels den Spielen des Wunschteams folgend umgebucht", erläutert von Gehlen. Fliegt die Mannschaft raus, wird auf die Spiele des Gruppenersten umgebucht. Ist die Buchung erfolgt, bekommen die Fußballfans einen so genannten Voucher - einen Übernachtungsgutschein - zugeschickt.

Die Nachfrage nach Übernachtungen hat die Erwartungen der Touristik-Experten bereits jetzt übertroffen. Dennoch: Für Interessenten sind noch Zimmer jeder Kategorie verfügbar, wie von Gehlen betont. "Es muss kein Gast, der nach Deutschland kommt, Angst haben, dass er kein Zimmer mehr bekommt."

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×