Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

16.12.2016

15:16 Uhr

Winter-Wechsel

Geht Wolfsburgs Julian Draxler nach Spanien?

Quelle:dpa

Abschied bereits im Winter? Die Gerüchte um einen Wechsel von Julian Draxler häufen sich. Nach Paris St. Germain hat wohl der spanische Erstligist FC Sevilla Interesse an dem Fußball-Nationalspieler vom VfL Wolfsburg.

Der Nationalspieler steht noch beim VfL Wolfsburg unter Vertrag. Foto: Peter Steffen dpa

Julian Draxler

Der Nationalspieler steht noch beim VfL Wolfsburg unter Vertrag.

Foto: Peter Steffen

Bericht Wolfsburger NachrichtenNach Informationen der „Wolfsburger Nachrichten” und der „Bild”-Zeitung will der Champions-League-Achtelfinalist den abwanderungswilligen Mittelfeldspieler der Niedersachsen im Winter verpflichten.

Zuletzt wurde Draxler auch mit Paris St. Germain, dem FC Arsenal und Juventus Turin Verbindung gebracht. Die abstiegsbedrohten Niedersachsen sollen nach Medienangaben zwischen 30 und 35 Millionen Euro für den früheren Schalker fordern. Der 23-Jährige hatte des Öfteren betont, den VfL Wolfsburg verlassen zu wollen.

VfL Wolfsburg: Nach Allofs auch Ismael vor dem Aus

VfL Wolfsburg

Nach Allofs auch Ismael vor dem Aus

Der Sportchef Klaus Allofs muss gehen, der Trainer Valérien Ismaël darf zunächst bleiben. Eine der ersten Aufgaben des Allofs-Nachfolger wird die Suche nach einem neuen Trainer sein – spätestens bis Januar.

Draxler-Berater Roger Wittmann wollte sich zu den Spekulationen nicht äußern. „Es ist nicht meine Aufgabe, das zu kommentieren. Julian hat alles gesagt. Wichtig ist nur unsere Haltung zu dem Thema. Wir werden nichts nach außen transportieren”, sagte Wittmann der „Wolfsburger Allgemeinen Zeitung”.

Unterdessen hat sich Nationalspieler Mesut Özil laut englischen Medien für einen Wechsel Draxlers zum FC Arsenal stark gemacht. „Das finde ich cool”, kommentierte Berater Wittmann die Aktion.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×