Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.04.2011

10:52 Uhr

WM in Deutschland

Fußballfrauen erstmals mit Sammelalbum

Bei Fußballturnieren gehören Sammelbilder einfach dazu. Fans von weiblichen Mannschaften guckten allerdings bislang in die Röhre. Hersteller Panini will das jetzt ändern: zur WM gibt es Birgit Prinz & Co als Sticker.

Birgit Prinz, Alexandra Popp und Fatmire Bajramaj gibt es nun auch als Sammelbilder. Quelle: dpa

Birgit Prinz, Alexandra Popp und Fatmire Bajramaj gibt es nun auch als Sammelbilder.

StuttgartZur Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft kommt erstmals ein Sammelalbum mit weiblichen Kicker-Stars heraus. Je Nation seien 17 Bilder geplant, wie Geschäftsführer Frank Zomerdijk vom Sammelbilder-Hersteller Panini in Stuttgart berichtete. 16 Teams werden an der Weltmeisterschaft der Frauen vom 26. Juni bis 17. Juli in Deutschland teilnehmen. Angaben zur geplanten Auflage wollte das Unternehmen nicht machen. Es gab auch keine Prognose ab, wie viel Stickertütchen verkauft werden sollen.

Anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft der Männer in Südafrika wurden in Deutschland im vergangenen Jahr 90 Millionen Tütchen mit den Sammelbildern verkauft. Bei der Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland waren es 160 Millionen.

2010 hatte der Verlag in Deutschland einen Umsatz von 87 Millionen Euro erzielt. Im Jahr zuvor betrugen die Erlöse noch 70 Millionen Euro. Der Mutterkonzern hat seinen Sitz im italienischen Modena. Am deutschen Hauptsitz in Stuttgart sind 70 Mitarbeiter beschäftigt. Das erste Fußballstickeralbum von Panini erschien 1961 in Italien. Das erste deutsche Sammelalbum gab es zur Fußball-WM 1974.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×