Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

06.04.2016

13:35 Uhr

Wolfsburg träumt

Wenn Ronaldo ausscheidet...

Quelle:dpa

Der VfL Wolfsburg ist im Viertelfinale der Champions League gegen Real Madrid nur krasser Außenseiter. Doch der deutsche Vizemeister will über sich hinaus wachsen - mit Rückkehrer Naldo als Schlüssel.

Wolfsburg gegen Real Madrid

Hecking: „Wir werden eine Riesenchance haben“

Wolfsburg gegen Real Madrid: Wölfe-Coach Hecking: „Wir werden eine Riesenchance haben“

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

WolfsburgVfL Wolfsburg geht in das größte Spiel seiner Clubgeschichte: Aber gegen Real Madrid ist der Tabellenachte der Fußball-Bundesliga im Viertelfinale der Champions League krasser Außenseiter. Dennoch beschwört der Vizemeister und Pokalsieger vor dem Hinspiel seine Mini-Chance.

DER GEGNER

Real Madrid ist zehnfacher Champions-League-Sieger und steht zum 14. Mal im Viertelfinale der Königsklasse. Bei den „Königlichen” spielt Weltstar Cristiano Ronaldo, der im Trio mit Gareth Bale und Karim Benzema bereits 82 Saisontore geschossen hat - 30 mehr als das gesamte VfL-Team. Keine Frage, der Tabellendritte der spanischen Primera División ist klarer Favorit.

STATISTIK

Wolfsburg steht zum ersten Mal im Viertelfinale der Champions League und zum dritten Mal überhaupt in der Runde der letzten Acht in einem Europapokal. In der Europa League war bisher im Viertelfinale zweimal Schluss für die Niedersachsen (2010 und 2015).

Die besten Zitate von Christiano Ronaldo

Was er liebt

„Ich liebe es, Christiano Ronaldo zu sein.“

Über sich selbst

„Ich halte mich selbst für einen Siegertypen. Ich gewinne öfter, als ich verliere. Ich versuche, immer konzentriert zu bleiben. Mir ist klar, dass das nicht einfach ist, aber im Leben ist ja nichts einfach. Wenn es das wäre, wären wir nicht mit Geschrei auf die Welt gekommen.“

Worauf er vertraut

„Ich vertraue auf mein Können. Das habe ich immer getan.“

Über sein Verhalten

„Ich habe mein Verhalten noch nie für irgendjemanden verändert. Wenn man mich mag, toll. Wenn nicht, kann man auch wegbleiben. Man muss ja nicht zu meinen Spielen kommen.“

Was man nicht an ihm mögen könnte

„Ich sage immer das, was ich denke. Ich sage, wie es ist. Schon möglich, dass das andere an mir nicht abkönnen.“

Über Neid

„Ich glaube, dass die Leute neidisch auf mich sind, weil ich reich bin, gut aussehe und ein hervorragender Fußballspieler bin. Eine andere Erklärung gibt es nicht.“

Über Herausforderungen

„Ich gehöre zu der Sorte Mensch, die die Herausforderung liebt - das habe ich immer getan. Mein ganzes Leben zielt darauf ab, neue Herausforderungen zu finden.“

Wichtiger als Geld ist für ihn...

„Für mich ist es wichtiger als Geld, gut mit anderen Menschen auszukommen.“

Über seine hervorragende Erziehung

„Ich habe eine hervorragende Erziehung genossen. Meine Eltern haben mir beigebracht, ich selbst zu sein und mich für niemanden zu verändern. Wenn die Leute mich mögen, fein. Wenn nicht, kratzt mich das auch nicht.“

Über sein häufiges Weinen

„Ich habe jeden Tag geweint, als ich noch ein kleiner Junge war und in Lissabon groß geworden bin. Ich weine immer noch - ich vergieße viele Tränen, sowohl aus Freude als auch aus Traurigkeit. Es ist gut, zu weinen. Weinen ist einfach ein Teil des Lebens.“

Über Perfektion

„Ich bin ein pfiffiges Bürschchen - aber niemand ist perfekt und das schließt auch mich mit ein.“

Über Tage, an denen es nicht leicht ist, Ronaldo zu sein

„Es gibt Tage, an denen es nicht leicht ist, Christiano Ronaldo zu sein - Tage an denen ich nur zu gerne etwas ganz Normales tun würde und es nicht kann. Aber ich weiß, wie man damit umgeht; und wenn ich ganz ehrlich bin, dann fühle ich mich mit dieser Art von Leben auch nicht unwohl.“

Quelle: Ronaldo. Die Geschichte eines Besessenen. (Luca Caioli)

Real steht zum sechsten Mal in Serie im Viertelfinale, in den vergangenen fünf Jahren kamen sie stets weiter. Lediglich Reals Europapokalbilanz in Deutschland verspricht etwas Hoffnung für den VfL. Bei bislang 28 Auftritten gelangen den Madrilenen gerade einmal vier Siege. Teilweise waren hohe Niederlagen dabei. Doch auch diese Zeit scheint langsam vorbei. Drei der vergangenen vier Spiele in Deutschland gewann Real, darunter 4:0 in München und 6:1 beim FC Schalke 04.

PERSONAL

Manager Workout of the Day – Teil 4

"Bye-bye Winkearm, hallo Power-Bizeps!”

Manager Workout of the Day – Teil 4: "Bye-bye Winkearm, hallo Power-Bizeps!”

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

Beim VfL kehrt Abwehrchef Naldo nur fünf Wochen nach seiner Schulter-Eckgelenksprengung wieder in die Startelf zurück. Auch Torjäger Bas Dost ist nach seinem Mittelfußbruch im Winter wieder im Kader. Ein Einsatz von Beginn an für den kriselnden Problemprofi Max Kruse kommt aber wohl zu früh.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×