Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.03.2011

13:53 Uhr

Zu wenig Interesse

Pro-Magath Demonstration fällt aus

Die im Internet angekündigte Solidaritätsbekundung von Fans des FC Schalke 04 hat viel Beachtung gefunden. Stattgefunden hat die Demonstration allerdings nicht. „Mangels Interesse“, begründete der Verein knapp.

Pro-Magath: Fan-Aktion gescheitert. Quelle: dapd

Pro-Magath: Fan-Aktion gescheitert.

GelsenkirchenEine geplante Fan-Demonstration für den Verbleib von Trainer Felix Magath beim FC Schalke 04 ist ausgefallen.

Anhänger des Fußball-Bundesligisten hatten im Internet dazu aufgerufen, vor dem Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag von der Veltins-Arena zur Geschäftsstelle zu ziehen, um ihre Unterstützung für den von der Entlassung bedrohten 57 Jahre alten Coach zu bekunden. Wie ein Sprecher des Vereins mitteilte, habe die Demonstration „mangels Interesse“ nicht stattgefunden.

Derweil regt sich bei Teilen der Mitglieder Widerstand gegen den Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Clemens Tönnies. Im Internet läuft eine Aktion, mit der die Anhänger genügend Unterschriften sammeln wollen, um eine außerordentliche Mitgliederversammlung und Neuwahlen des Aufsichtsrats zu erwirken.

Seit Tagen herrscht Rätselraten um die Zukunft von Magath, dessen Amtszeit spätestens am Saisonende ablaufen soll. Der Trainer hatte am Freitag abermals betont, seinen Vertrag bis 2013 zu erfüllen. An diesem Sonntag soll zunächst ein „klärendes Gespräch unter Männern“ zwischen Tönnies und Magath stattfinden.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×