Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.03.2006

09:53 Uhr

HB DÜSSELDORF. Super Aguri ist der einzige echte Neuling unter den elf Rennställen, bei denen allerdings durch Besitzerwechsel neue Namen wie BMW-Sauber, Honda, Midland F1 und Toro Rosso auftauchen.

Fahrer, Marken und Reifen für die Formel-1-Saison 2006 im Überblick:

Nr.FahrerHeimatlandTeamReifenmarke
1Fernando AlsonsoSpanienRenaultMichelin
2Giancarlo FisichellaItalienRenaultMichelin
3Kimi RäikkönenFinnlandMcLaren MercedesMichelin
4Juan Pablo MontoyaKolumbienMcLaren MercedesMichelin
5Michael SchumacherDeutschland/


Kerpen
FerrariBridgestone
6Felipe MassaBrasilienFerrariBridgestone
7Jarno TrulliItalienToyotaBridgestone
8Ralf SchumacherDeutschland/


Kerpen
ToyotaBridgestone
9Mark WebberAustralienWilliamsBrigestone
10Nico RosbergDeutschland/


Wiesbaden
WilliamsBridgestone
11Rubens BarichelloBrasilienHondaMichelin
12Jenson ButtonGroßbritannienHondaMichelin
14David CoulthardGroßbritannienRed Bull RacingMichelin
15Christian KlienÖsterreichRed Bull RacingMichelin
16Nick HeidfeldDeutschland/


Mönchengladbach
BMW SauberMichelin
17Jacques VilleneuveKanadaBMW SauberMichelin
18Tiago MonteroPortugalMidlandBridgestone
19Christijan AlbersNiederlandeMidlandBridgestone
20Viantonio LiuzziItalienScuderia Toro RossoMichelin
21Scott SpeedUSAScuderia Toro RossoMichelin
22Takuma SatoJapanSuper AguriBridgestone
23Yuji IdeJapanSuper AguriBridgestone

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×