Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.11.2014

18:36 Uhr

Formel 1

Nico Rosberg gewinnt Grand Prix von Brasilien

Trotz der Konkurrenz durch seinen Teamkollegen Hamilton gewinnt das deutsche Formel-1-Ass Nico Rosberg den Großen Preis von Brasilien. Damit macht er Plätze in der Saisonwertung gut. Die Weltmeisterschaft rückt näher.

Der Sieger: Der Deutsche WM-Fahrer Nico Rosberg in seinem Mercedes beim Grand Prix von Brasilien. dpa

Der Sieger: Der Deutsche WM-Fahrer Nico Rosberg in seinem Mercedes beim Grand Prix von Brasilien.

Sao PaoloNico Rosberg hat die Siegesserie von Lewis Hamilton gestoppt und noch einmal für etwas mehr Spannung beim Formel-1-Titelfinale gesorgt. Im Nervenkrimi von São Paulo holte sich der Deutsche am Sonntag mit nur 1,4 Sekunden Vorsprung vor seinem Mercedes-Teamrivalen seinen fünften Saisonerfolg, damit verkürzte er seinen Rückstand in der WM vor dem letzten Rennen in Abu Dhabi auf 17 Punkte. Weil in der Wüste doppelte Punkte vergeben werden, könnte Rosberg sich bei einem Sieg doch noch zum Weltmeister krönen, wenn Hamilton höchstens Dritter wird.

Für Mercedes war es bereits der elfte Doppelerfolg in diesem Jahr. Der bisherige Rekord von McLaren (10) aus der Saison 1988 ist jetzt Geschichte. Im Schatten der erneut klar überlegenen Silberpfeile fuhr Williams-Pilot Felipe Massa bei seinem Heimrennen einen stürmisch bejubelten dritten Platz heraus.

´Titelverteidiger Sebastian Vettel, im Vorjahr noch Sieger in São Paulo, kam hinter McLaren-Routinier Jenson Button als Fünfter über die Ziellinie. Nico Hülkenberg sicherte sich in seinem Force India als Achter noch vier WM-Punkte. Sauber-Pilot Adrian Sutil ging als 16. erneut leer aus.

Doch am Ende ging es sowieso nur um das Millimeter-Duell zwischen den beiden Mercedes-Fahrern. Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hatte schon vor dem Start überraschend deutlich Partei für Hamilton ergriffen. „Die meisten kennen Nico nicht. Deshalb wäre Lewis für den Sport der bessere Weltmeister“, sagte der Brite in einem Interview auf der offiziellen Homepage der Rennserie. Auf der Pole Position stand in São Paulo jedoch schon zum zehnten Mal in dieser Saison Rosberg. Der Deutsche erwischte wie vor Wochenfrist in Austin erneut den besseren Start als Hamilton und konnte Platz eins verteidigen.

Größter Verlierer auf den ersten Kilometern war Vorjahressieger Vettel, der nach einem Fahrfehler von Platz sechs auf Rang acht zurückfiel. Dort hatte der Hesse sofort seinen Teamkollegen Daniel Ricciardo im Nacken und musste sich einiger Angriffe erwehren.

Schon nach sechs Runden startete der zu diesem Zeitpunkt drittplatzierte Massa den Reigen der Boxenstopps. Der Lokalmatador fuhr jedoch übereifrig zu schnell durch die Boxengasse und erhielt dafür eine Fünf-Sekunden-Strafe. Problemlos lief es dagegen beim Spitzenduo. Rosberg holte sich als Erster frische Reifen und blieb hauchdünn vor Hamilton, der eine Runde später in die Box fuhr.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×