Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.12.2016

14:59 Uhr

Formel-1-Weltmeister

Nico Rosberg beendet seine Karriere – sofort

„Toto hat es verstanden“: Völlig aus dem Nichts hat Nico Rosberg kurz nach Gewinn des WM-Titels seine Formel-1-Karriere beendet. Bei Facebook erklärte der 31-Jährige, jetzt alles erreicht zu haben, was er wollte.

Formel 1-Weltmeister

Videobotschaft: Rosberg wendet sich an seine Fans

Formel 1-Weltmeister: Videobotschaft: Rosberg wendet sich an seine Fans

Ihr Browser unterstützt leider die Anzeige dieses Videos nicht.

DüsseldorfDer frisch gebackene Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Formel-1-Karriere. Das teilte der gebürtige Wiesbadener am Freitag auf seiner Facebook-Seite mit. „Ich habe meinen Gipfel erklommen, es fühlt sich richtig an“, erklärte Rosberg. Er habe immer Formel-1-Weltmeister werden wollen, dieses Ziel habe er erreicht. Die Idee, es könne sein letzte Rennen sein, kam dem 31-Jährigen demnach am Sonntagmorgen vor dem Start des abschließenden Grand Prix in Abu Dhabi. Am Montag habe er für sich die Entscheidung getroffen.

Er fühle nichts als Dankbarkeit, allen voran gegenüber seiner Frau. „Ich verstehe, dass ich mein Team in eine schwierige Lage bringe“, sagte Rosberg in Hinblick auf seinen Rennstall Mercedes AMG. Der steht nun in der Entwicklungsphase ohne seinen stärksten Fahrer da. Doch das Team, allen voran Motorsportchef Toto Wolff, respektiert die Entscheidung. „Toto hat es verstanden“, so der Weltmeister. Rosberg war nach einem hart umkämpften Duell mit Teamkollege Lewis Hamilton in dieser Saison erstmals Formel-1-Weltmeister geworden. „Es war eine verdammt harte Saison“, begründet Rosberg seinen Schritt indirekt. Von ihm, aber vor allem auch seiner Familie hätte es viele Opfer abverlangt.

Eine Rückkehr in den Rennzirkus schloss er kategorisch aus:. „Ich möchte erst einmal den Moment genießen“, erklärte Rosberg, der vergangenes Jahr Vater wurde und sich nun ein neues Kapitel als Vater und Ehemann aufschlagen wolle. Um Geld muss sich der in Monaco lebende Deutsche wirklich keine Sorgen machen: In seinem eigentlich bis 2018 laufenden Vertrag bei Mercedes verdiente der Top-Pilot zuletzt deutlich über 20 Millionen Euro im Jahr.

Von

alm

Kommentare (2)

Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.  Selber kommentieren? Hier zur klassischen Webseite wechseln.

Herr Percy Stuart

02.12.2016, 16:38 Uhr

Nico kann nicht nur schnell Rennwagen fahren, sondern ist auch ein schlauer Kerl. Schließlich ist er seit 25 Jahren im Rennzirkus aktiv. In den 90er Jahren hatte ich als Fotograf einmal die Gelegenheit, ihn in Hockenheim vor der Linse zu haben, da war er noch ein kleiner 10 Jahre alter Bursche und ist mit seinem Vater Keke (DTM 1995 Team Rosberg) mit auf der Präsentationsrunde gefahren.
Respekt zu dieser klugen Entscheidung und alles Gute für die Zukunft @ Nico!

Herr peter gramm

02.12.2016, 16:40 Uhr

der Motorschaden von Hamilton hat es ermöglicht. So mit Ach und Krach hat er den Weltmeistertitel gewonnen. Glückwunsch.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×