Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.10.2014

14:41 Uhr

Formel1 in Sotschi

Hamilton sichert Mercedes den Teamtitel

Souverän fährt Lewis Hamilton für Mercedes im russischen Sotschi den Sieg ein. Damit macht er den Trumpf von Mercedes vorzeitig perfekt.

Der Gewinner  von Sotschi: der Brite Lewis Hamilton AFP

Der Gewinner von Sotschi: der Brite Lewis Hamilton

SotschiLewis Hamilton hat mit seinem souveränen Sieg bei der Russland-Premiere zugleich den erstmaligen Triumph von Mercedes in der Kontrukteursweltmeisterschaft vorzeitig perfekt gemacht. Der Brite vergrößerte durch seinen vierten Erfolg in Serie auch die eigenen Chancen auf den zweiten WM-Titel nach 2008. Sein Teamkollege Nico Rosberg musste in der Olympiastadt Sotschi den nächsten Rückschlag im WM-Rennen hinnehmen. Der Deutsche ruinierte sich bei einer ungestümen Attacke kurz nach dem Start mit rund 300 Stundenkilometern die Reifen und büßte früh seine Siegchance ein. Rosberg wurde nach einer bravourösen Aufholjagd am Ende zwar Zweiter, verlor aber weitere wichtige Punkte auf Hamilton. Sebastian Vettel belegte am Sonntag den achten Rang.

Hamilton präsentierte sich beim politisch umstrittenen Großen Preis von Russland vor den Augen des verspätet eingetroffenen Präsidenten Wladimir Putin erneut in bestechender und WM-würdiger Form. In dem weitgehend ereignislosen 16. Saisonlauf im „Sochi Autodrom“ drohte ihm, vom Auftakt-Aufreger mit Rosberg abgesehen, zu keinem Zeitpunkt ernsthafte Gefahr. Ungefährdet sicherte sich der 29-Jährige bei spätsommerlichen 23 Grad rund um den Olympiapark nach insgesamt 305,944 Kilometern seinen neunten Saisonsieg. Rosberg sicherte als Zweiter den neunten Doppelerfolg der Silberpfeile in diesem Jahr.

Rennabbrüche in der Formel 1

5. April 2009

GP Malaysia nach 31 von 56 Runden wegen Regens - Sieger: Jenson Button (Großbritannien) Brawn-Mercedes (Quelle: Spiegel Online/dpa, Stand: 2009)

25. Mai 2008

GP Monaco nach zwei Stunden (Zeitlimit) nach 76 von 78 Runden - Sieger: Lewis Hamilton (Großbritannien) McLaren-Mercedes

6. April 2003

GP Brasilien nach 56 von 71 Runden wegen eines Unfalls - Sieger: Giancarlo Fisichella (Italien) Jordan-Ford

15. Juni 1997

GP Kanada nach 54 von 69 Runden wegen eines Unfalls - Sieger: Michael Schumacher (Kerpen) Ferrari

11. Mai 1997

GP Monaco nach zwei Stunden (Zeitlimit) in der 62. von 78 Runden wegen Regens - Sieger: Michael Schumacher (Kerpen) Ferrari

19. Mai 1996

GP Monaco nach zwei Stunden (Zeitlimit) nach 75 von 78 Runden - Sieger: Olivier Panis (Frankreich) Ligier-Mugen

11. Juni 1995

GP Kanada nach 68 von 69 Runden gewertet, weil Zuschauer auf die Strecke gestürmt waren - Sieger: Jean Alesi (Frankreich) Ferrari

5. Juli 1992

GP Frankreich nach 18 von 72 Runden wegen Regens - Sieger: Nigel Mansell (Großbritannien) Williams-Renault

3. November 1991

GP Australien nach 14 von 81 Runden wegen Regens - Sieger: Ayrton Senna (Brasilien) McLaren-Honda

10. März 1991

GP USA nach zwei Stunden (Zeitlimit) in der 81. von 82 Runden - Sieger: Ayrton Senna (Brasilien) McLaren-Honda

23. September 1990

GP Portugal nach 61 von 71 Runden wegen eines Unfalls - Sieger: Nigel Mansell (Großbritannien) Ferrari

In der WM führt Hamilton nun mit 291 Punkten und 17 Zählern Vorsprung vor Rosberg (274). Daniel Ricciardo (199) hat als Gesamtdritter angesichts von 92 Punkten Rückstand keine realistischen Titelchancen mehr. Der australische Red-Bull-Pilot kam in Sotschi auf Position sieben. Der bereits entthronte vierfache Champion Vettel (143) fiel in der Fahrerwertung auf den fünften Rang zurück.

Kurz vor dem Start drückten die Piloten mit einer Schweigeminute erneut ihre Anteilnahme am Schicksal ihres schwer verunglückten Kollegen Jules Bianchi aus und bildeten einen Kreis. Der Franzose war eine Woche zuvor beim Großen Preis von Japan mit seinem Marussia unter einen Bergungskran gerast. Bianchi hatte sich dabei schwere Kopfverletzungen zugezogen. Nach einer Operation im Krankenhaus in Yokkaichi ringt er weiter um sein Leben. Bianchis Zustand wird als kritisch, aber stabil bezeichnet.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×