Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2007

15:05 Uhr

Motorsport 24-Stunden-Rennen

Alzen und Co. fahren in Dubai auf die Pole

Die Gebrüder Uwe und Jürgen Alzen haben sich zusammen mit drei litauischen Mitstreitern in ihrem Porsche 996 RSR die Pole Position für das 24-Stunden-Rennen von Dubai gesichert.

Der frühere DTM-Pilot Uwe Alzen steht gemeinsam mit seinem Bruder Jürgen (beide Betzdorf) und drei Litauern bei der 2. Auflage der 24 Stunden von Dubai auf der Pole Position. Das Quintett war in einem Porsche 996 RSR in 2:04,692 Minuten 0,281 Sekunden schneller als Ex-Formel-1-Pilot Karl Wendlinger aus Österreich (2:04,973), der sich am Steuer des Porsche 911 GT3 mit drei Landsleuten abwechselt.

Für den dritten Startplatz (2:05,693) qualifizierte sich das bei der Premiere 2006 siegreiche Team Duller Motorsport mit Altstar Dieter Quester. Der Österreicher wird im BMW Z4 M-Coupe noch von Dirk Werner/Jamie Campbell-Walter/Jarek Janis/Philipp Peter (Kissenbrück/Großbritannien/Tschechien/Schweiz) unterstützt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×