Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2007

16:00 Uhr

Motorsport 24-Stunden-Rennen

Peugeot will Audi in Le Mans den Rang ablaufen

Peugeot fordert seinen Konkurrenten Audi bei den 24 Stunden von Le Mans mit einem hochkarätigen Fahreraufgebot heraus. Die Franzosen verpflichteten den Kanadier Jacques Villeneuve und Sebastien Bourdais aus Frankreich.

Beim traditionellen 24-Stunden-Rennen von Le Mans wird Peugeot seinen Konkurrenten Audi am 16./17. Juni mit einem hochkarätigen Fahreraufgebot herausfordern. Neben dem früheren Formel-1-Weltmeister Jacques Villeneuve (Kanada) bietet der französische Automobilhersteller den dreimaligen US-Cart-Champion Sebastien Bourdais (Frankreich) beim "Heimspiel" auf. Dies gab Peugeot am Mittwoch bekannt.

"Jacques Villeneuve ist jemand, dem immer alles gelungen ist, was er angepackt hat. Ich denke dabei an die US-Cart-Serie, die 500 Meilen von Indianapolis oder die Formel-1-Weltmeisterschaft", meinte Peugeot Team-Manager Serge Saulnier: "Ich mag seinen Sportsgeist und wusste, dass er schon immer mal in Le Mans fahren wollte. Er könnte der erste Rennfahrer werden, der die Formel 1, US-Cart-Serie, Indianapolis und die 24 Stunden von Le Mans gewonnen hat."

Neuer Peugeot-Motor leistet 700 PS

Die "Löwen" nehmen mit dem 908 HDi außerdem an der European Le Mans Series (Elms) teil und verpflichten dafür die Lokalmatadoren Nicolas Minassian und Stephane Sarrazin (beide Frankreich) sowie den Portugiesen Pedro Lamy und Marc Gene (Spanien), die alle auch beim Langstreckenklassiker in Le Mans zum Einsatz kommen.

Der von Peugeot Sport entwickelte 908 mit einem V12 HDi-Motor, der 700 PS leistet, hat am 31. Dezember seine Jungfernfahrt bestritten. Damit wollten die Franzosen ursprünglich bei der Jubiläumsveranstaltung in Le Mans als erster Hersteller mit einem Diesel-Auto gewinnen. Die Ingolstädter haben ihnen aber ein Schnippchen geschlagen, denn sie feierten bereits am 18. Juni 2006 mit dem Audi R10 den historischen Triumph.

Die Motorsport-Historie von Peugeot ist eng mit Le Mans verbunden. 1992 und 1993 konnten die Franzosen mit dem 905 die 24 Stunden gewinnen, 1993 gab es sogar einen Dreifacherfolg.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×