Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.04.2006

08:59 Uhr

Motorsport Formel1

Red Bull zeigt Interesse an Montoya

Nach Zeitungsberichten aus Kolumbien hat Formel-1-Rennstall Red Bull Racing offenbar ein Auge auf den kolumbianischen Mclaren-Mercedes-Piloten Juan Pablo Montoya geworfen.

Die kolumbianische Tageszeitung "El Tiempo" berichtet über ein angebliches Interesse des Formel-1-Rennstalls Red Bull am kolumbianischen Piloten Juan Pablo Montoya. Der 30 Jahre alte Mclaren-Mercedes-Pilot stehe auf der Liste von Rennstall-Besitzer Dietrich Mateschitz ganz oben, berichtet das Blatt und beruft sich dabei auf eine Aussage des Österreiches über die Qualitäten des Südamerikaners: "Wir beobachten derzeit den Fahrer-Markt. Michael Schumacher, Kimi Raikkönen und Fernando Alonso sind derzeit nicht zu haben, dahinter kommt aber gleich eine Gruppe von interessanten Fahrern wie Juan Pablo Montoya."

Der Kolumbianer könnte - spekuliert El Tiempo - den Platz des in die Kritik geratenen Christian Klien einnehmen, falls der Vertrag des Kolumbianers bei Mclaren-Mercedes nicht verlängert werden sollte. Zuletzt hatte Mateschitz erklärt: "Wir brauchen zwei starke Fahrer, das Rennen ist dabei die Messlatte."

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×