Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2007

16:57 Uhr

Motorsport International

Götz wagt den Sprung über den "Großen Teich"

Maximilian Götz macht den nächsten Schritt in seiner noch jungen Karriere. Der 20-Jährige will in der kommenden Saison in der US-Nachwuchsserie "Champcar Atlantic" starten und sich damit für die US-Cart-Serie empfehlen.

Über den Umweg USA will Nachwuchstalent Maximilian Götz zu den Großen im Motorsport aufsteigen. Der 20-Jährige aus Uffenheim wird in der kommenden Saison in der Nachwuchsserie "Champcar Atlantic" starten und damit den Sprung in die US-Cart-Serie schaffen.

"Ich bin glücklich und freue mich riesig, diese Chance erhalten zu haben. Mein Ziel ist der Gewinn der Rookie-Wertung, um mich damit für ein Cockpit in der Champcar-Serie zu empfehlen", sagte Götz dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Zweiter hinter Rosberg in der Formel-BMW-Meisterschaft

Der frühere deutsche Kart-Meister hat schon 2002 auf sich aufmerksam gemacht, als er mit dem heutigen Formel-1-Piloten Nico Rosberg (Wiesbaden) um den Titel in der Formel-BMW-Meisterschaft kämpfte und am Saisonende hinter dem Sohn des früheren Formel-1-Weltmeisters den zweiten Gesamtrang belegte.

Götz stammt aus der Nachwuchsschmiede der Speed Academy der Deutschen Post, mit deren Hilfe es der Franke bis in die Formel-3-Euroserie schaffte. Dort war er zuletzt hinter den heutigen Formel-1-Piloten Adrian Sutil (Gräfelfing) und Sebastian Vettel (Heppenheim) drittbester deutscher Pilot gewesen.

Das erste von insgesamt zwölf Saisonrennen bestreitet Götz im Rahmen der US-Cart-Serie am 8. April 2007 im Spielerparadies Las Vegas (USA). Zuvor stehen für ihn noch offizielle Testfahrten der Formel-Atlantik am 27./28. Januar in Sebring/Florida auf dem Programm.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×