Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.03.2006

11:58 Uhr

Motorsport Motorrad

Lokalmatador Bautista triumphiert in Jerez

Lokalmatador Alvaro Bautista hat den Auftakt der Motorrad-WM in der 125ccm-Klasse in Jerez (Spanien) überraschend für sich entscheiden. Der erst 16-jährige Sandro Cortese (Erolzheim) verpasste die Punkteränge nur knapp.

Der Saisonauftakt der Motorrad-WM im spanischen Jerez in der Klasse bis 125ccm ist mit einem Überraschungssieg zu Ende gegangen. Der Lokalmatador Alvaro Bautista feierte bei seinem 52. Start den ersten Erfolg. Der WM-15. des Vorjahres verwies den Tschechen Lukas Pesek (Derbi) und den Italiener Mattia Pasini (Aprilia) auf die Plätze.

Cortese verpasst Punkteränge - Bradl nicht am Start

Dagegen verpasste der erst 16 Jahre alte Deutsche Sandro Cortese (Erolzheim) die Punkteränge nur knapp. Vor der letzten Runde hielt der Honda-Pilot mit Rang elf Kurs auf sein bestes Karriere-Ergebnis, offenbar wegen technischer Probleme kam er aber nur als 16. ins Ziel.

Dagegen hatte der gleichaltrige Stefan Bradl (Zahling/KTM) wegen eines bei Testfahrten erlittenen Bruches des fünften Mittelhandknochens auf das zweite Zeittraining am Samstag verzichten müssen und fehlte damit auch im Rennen. Der Sohn des früheren Vize-Weltmeisters Helmut Bradl hätte nach drei Wildcard-Einsätzen im Vorjahr in seine ersten Saison als Stammfahrer starten sollen.

Ebenfalls enttäuschend verlief der Saisonauftakt für den Schweizer Weltmeister Tom Lüthi. Der Teamkollege von Cortese hatte das gesamte Wochenende mit Schulterproblemen zu kämpfen und schied nach einem Sturz in der 13. Runde aus.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×