Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2006

12:50 Uhr

Motorsport Rallye

Coma sichert sich erwartungsgemäß Motorrad-Wertung

Der Spanier Marc Coma hat erstmals die Motorrad-Wertung bei der 28. Auflage der Dakar-Rallye gewonnen. Nach 15 Etappen verwies er den Vorjahressieger Cyril Despres auf den zweiten Platz.

Als zweiter Spanier nach Nani Roma 2004 hat Marc Coma die Motorrad-Wertung der 28. Dakar-Rallye für sich entschieden. Der Repsol-KTM-Pilot setzte sich nach 15 Etappen und 9 043 Kilometern in einer Gesamtzeit von 55:27:17 Stunden am Ende überlegen durch.

Den zweiten Platz belegte Vorjahressieger Cyril Despres aus Frankreich mit einem Rückstand von 1:13:29 Stunden vor dem Italiener Giovanni Sala (beide KTM/2:29:48 zurück). Despres hatte durch einen Sturz über eine halbe Stunde verloren und sich mit einer Schulterverletzung ins Ziel nach Dakar gekämpft. Überschattet worden war die Motorrad-Konkurrenz vom tödlichen Unfall des Australiers Andy Caldecott.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×