Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

17.01.2007

17:56 Uhr

Motorsport Rallye

Elfte Etappe der Rallye Dakar ohne Wertung

Nur zu Überführung diente die elfte Etappe der Rallye Dakar zwischen Nema und Ayoun el-Atrous. Auf den asphaltierten 280km wurde keine Wertung vorgenommen, Stephane Peterhansel liegt somit weiter in Führung.

Der Tross der 29. Rallye Dakar hat die Überführungsetappe in Mauretanien ohne Pannen und Überfälle auf einer Alternativroute hinter sich gebracht. Rekordsieger und Spitzenreiter Stephane Peterhansel führte das Fahrerfeld am Mittwoch über das 280km lange 11. Teilstück zwischen Nema und Ayoun el-Atrous im Südosten des nordwestafrikanischen Staates. Auf asphaltierter Strecke hatten die Piloten keine Wertungskilometer zu absolvieren.

Ursprünglich sollte die Etappe von Timbuktu in Mali nach Nema führen. Doch nachdem das französische Außenministerium in Absprache mit dem Geheimdienst eine Warnung vor Übergriffen und Entführungen durch algerische Rebellen ausgesprochen hatte, entschieden sich die Organisatoren für die sichere Ausweichroute.

In der Gesamtwertung hat der achtmalige Champion Peterhansel (sechsmal auf dem Motorrad und zweimal im Auto) unverändert 9:56 Minuten Vorsprung auf Teamkollege und Vorjahressieger Luc Alphand (beide Frankreich). Der ehemalige Ski-Weltcupgewinner siegte 2006 als sechster Mitsubishi-Pilot in Folge, nachdem ein Baumstumpf den neunten Erfolg Peterhansels verhindert hatte. Jutta Kleinschmidt, die 2001 mit dem ersten Triumph einer Frau zugleich den Beginn der "Mitsubishi-Ära" markierte, ist mit ihrer schwedischen Beifahrerin Tina Thörner im BMW X3 des X-Raid-Teams weiter 15. Eine Pannenserie hatte die Kölnerin weit zurückgeworfen.

Die 12. Etappe führt am Donnerstag über insgesamt 484km (257 Wertungskilometer in der Savanne) nach Kayes im Südwesten Malis. Am Sonntag endet die Rallye mit einer Umrundung des Salzsees Lac Rose, der 30km nordöstlich von Dakar im Senegal liegt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×