Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

11.01.2007

20:04 Uhr

Motorsport Rallye

Kleinschmidt verliert erneut an Boden

Die sechste Etappe der Rallye Dakar 2007 brachte für BMW-Pilotin Jutta Kleinschmidt einen erneuten Rückschlag. Die Kölnerin verlor auf den Gesamtführenden Carlos Sainz 1:46,03 Stunde und fiel auf Platz 29 zurück.

Jutta Kleinschmidt ist bei der Rallye Dakar 2007 das Glück weiter nicht hold. Die Kölnerin verlor in ihrem BMW auf der sechsten und längsten von 15 Etappen über 817km von Tan Tan in Marokko nach Zouerat in Mauretanien auf Platz 76 weiter an Boden auf den Gesamtführenden VW-Piloten Carlos Sainz (Spanien) und Beifahrer Michel Perin (Frankreich). Sie liegt mit ihrer schwedischen Beifahrerin Tina Thörner jetzt bereits 4:36,11 Stunden hinter dem Spanier zurück.

Sainz fuhr auf der extrem schnellen Etappe die viertbeste Zeit hinter den beiden Buggy-Piloten Robby Gordon (USA) und Jean-Louis Schlesser (Frankreich) sowie Volkswagen-Teamkollege Giniel de Villiers (Südafrika). Kleinschmidt lag 1:53,20 Stunde hinter dem Tagessieger.

Die in der Gesamtwertung auf Platz zwei geführten de Villiers und Co-Pilot Dirk von Zitzewitz (Karlshof) verkürzten ihren Abstand auf die Spitze um 25 Sekunden und liegen 3:11 Minuten hinter Sainz. Weiterhin auf Position drei werden Carlos Sousa (Portugal) und Andreas Schulz (München) in einem Race Touareg des Lagos Teams notiert, denen die sechstbeste Etappenzeit gelang.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×