Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

19.01.2007

20:33 Uhr

Motorsport Rallye

Loeb landet zweiten Tagessieg bei der "Monte"

Auch die zweite Etappe der Rallye Monte Carlo war eine sichere Beute für Weltmeister Sebastien Loeb. In der Gesamtwertung liegt der Franzose nun 25,2 Sekunden vor dem Finnen Marcus Grönholm.

Weltmeister Sebastien Loeb war auch auf der zweiten Etappe der Rallye Monte Carlo nicht zu schlagen. Der Franzose setzte sich am Freitag beim traditionsreichen Rennen im Fürstentum Monaco vor Citroen-Teamkollege Dani Sordo (Spanien) und dem finnischen Vize-Weltmeister Marcus Grönholm (Ford) durch. Der dreimalige Champion Loeb und Sordo gewannen jeweils drei der sechs Wertungsprüfungen. In der Gesamtwertung des ersten Laufes zur WM hat Loeb im neuen C4-Modell 25,2 Sekunden Vorsprung auf Sordo, Grönholm liegt auf Rang drei bereits 1:15,7 Minuten zurück.

Subaru-Pilot Chris Atkinson beendete die zweite Etappe auf Rang vier. Der Australier liegt mit gut zweieinhalb Minuten Rückstand auf Loeb knapp vor Mirko Hirvonen (Finnland) im zweiten Werks-Ford. Im Vorjahr hatte Grönholm die "Monte" gewonnen, gegen den C4 ist aber 2007 wohl kein Kraut gewachsen. "Das Auto hat ein Riesenpotenzial, ich wusste, dass mich eigentlich nur Sordo gefährden kann", meinte Loeb selbstbewusst.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×