Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

26.01.2008

16:55 Uhr

Motorsport Rallye

Nur eine Panne kann Loeb noch stoppen

Der Franzose Sebastien Loeb steht dich vor dem Gewinn der Rallye Monte Carlo. Nach der zweiten Etappe hat der Weltmeister bereits 2:10,6 Minuten Vorsprung auf Mikko Hirvonen.

Bei der Rallye Monte Carlo fährt Weltmeister Sebastien Loeb (Frankreich) nach wie vor auf der Siegerstraße. Sollte Loeb von Unfällen oder Pannen verschont bleiben, ist ihm der erste Triumph im Jahr 2008 zum Saisonauftakt kaum noch zu nehmen.

Der schon nach den ersten beiden Nacht-Prüfungen am Donnerstag führende Citroen-Pilot hat nach der zweiten Etappe bereits 2:10,6 Minuten Vorsprung vor dem finnischen Ford-Konkurrenten Mikko Hirvonen. Bis zum fünften Platz beträgt der Unterschied zum viermaligen Weltmeister Loeb bereits über fünf Minuten.

Loeb würde mit dem fünften Sieg bei der "Monte" zum alleinigen Rekordhalter. Bislang haben wie der Elsässer auch Sandro Minari (Italien), Walter Röhrl (Regensburg) und Tommi Mäkinen (Finnland) viermal beim Klassiker triumphiert.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×