Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

18.01.2007

17:25 Uhr

Motorsport Rallye

Sainz gewinnt zwölfte Dakar-Etappe

Der Spanier Carlos Sainz feierte auf der zwöften Etappe der Rallye Dakar im VW den Tagessieg. In der Gesamtwertung führen weiterhin die Mitsubishi-Piloten Stephane Peterhansel und Luc Alphand souverän.

VW-Pilot Carlos Sainz hat am Donnerstag die zwölfte Etappe der 29. Rallye Dakar zwischen Ayoun el-Atrous in Mauretanien und Kayes in Mali für sich entscheiden können. Trotz des Sieges des Spaniers haben in der Gesamtwertung weiterhin Rekordchampion Stephane Peterhansel und sein französischer Landsmann Luc Alphand in Mitsubishi-Fahrzeugen souverän die Nase vorn. Der siebte Sieg in Folge und der zwölfte insgesamt scheint dem japanischen Autohersteller bei der anspruchsvollsten Rallye der Welt bis zur Zielankunft am Sonntag im Senegal kaum noch zu nehmen.

Kleinschmidt als Elfte im Ziel

Ex-Weltmeister Sainz fuhr beim VW-Doppelsieg nach 484km (257 Wertungskilometer) und 2:58:56 Stunden mit 3:53 Minuten Vorsprung auf seinen Markenkollegen Carlos Sousa (Portugal) und den Münchner Beifahrer Andreas Schulz über die Ziellinie. Jutta Kleinschmidt (Köln), die 2001 mit dem ersten Gesamtsieg einer Frau den Beginn der "Mitsubishi-Ära" markiert hatte, erreichte Rang elf in der Tageswertung. Mit ihrer schwedischen Beifahrerin Tina Thörner belegt Kleinschmidt im BMW X3 des X-raid-Teams insgesamt weiterhin Platz 15.

"Die Navigation war recht schwierig, aber es war eine schöne Prüfung", erklärte die 44-Jährige nach dem Teilstück, auf dem überwiegend enge Savannen-Wege mit sandigem und lehmigem Untergrund zu meistern waren. Dem achtmaligen Dakar-Gesamtsieger Peterhansel genügte Platz sechs, um die Führung mit 6:29 Minuten Vorsprung auf den ehemaligen Weltklasse-Skirennfahrer und Vorjahressieger Alphand erfolgreich zu verteidigen. Jean-Louis Schlesser (Frankreich) liegt in seinem Buggy auf Rang drei bereits über eineinhalb Stunden zurück.

Die 13. Etappe führt das Fahrerfeld am Freitag in den Senegal. Der Zielort Tambacounda wird nach 458km erreicht. Die Rallye Dakar endet am Sonntag mit einer Umrundung des Salzsees Lac Rose, der 30km nordöstlich von Dakar liegt.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×