Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

22.02.2014

15:07 Uhr

Teamkollege am Krankenbett

Felipe Massa hofft auf Schumachers Genesung

Seit dem 29. Dezember liegt Michael Schumacher im Koma. Der ehemalige Teamkollege Felipe Massa hat den siebenfachen Formel-1-Weltmeister im Krankenhaus besucht. Seinen Aussagen zufolge sehe Schumacher „normal“ aus.

Felipe Massa war bei Michael Schumacher und hofft, dass der Formel-1-Weltmeister wieder aufwacht. Reuters

Felipe Massa war bei Michael Schumacher und hofft, dass der Formel-1-Weltmeister wieder aufwacht.

GrenobleFormel-1-Pilot Felipe Massa hat den bei einem Skiunfall schwer verletzten Michael Schumacher (45) im Krankenhaus in Grenoble besucht und seinem ehemaligen Teamkollegen Mut zugesprochen. „Ich habe ihn gesehen, ich habe ihm alles erzählt, was ich in den letzten Wochen erlebt habe. Er schläft, sieht aber ganz normal aus“, sagte der 32-jährige Brasilianer. „Ich glaube, er hat sogar ein bisschen reagiert.“

Massa, im Jahr 2006 Schumachers Teamkollege bei Ferrari, ergänzte: „Wir müssen daran glauben, dass er wieder gesund wird. Er ist ein starker und großer Mann. Ich hoffe, dass er wieder aufwacht und sein Leben wieder genießen kann. Wir müssen alle fest daran glauben.“

Rekordweltmeister Schumacher hatte bei einem Skiunfall am 29. Dezember im französischen Meribel ein schweres Schädel

Von

sid

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×