Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.08.2014

14:25 Uhr

Tödlicher Unfall

Nascar-Champion Stewart überfährt Piloten

Tödlicher Ärger: In der amerikanischen Rennserie Nascar hat der Champion Tony Stewart einen anderen Piloten überfahren. Der ist selbst auf die Rennstrecke gelaufen – aus Wut auf einen Konkurrenten.

Rettungssanitäter auf der Rennstrecke: In der Rennserie Nascar ist ein Pilot tödlich verunglückt. ap

Rettungssanitäter auf der Rennstrecke: In der Rennserie Nascar ist ein Pilot tödlich verunglückt.

CanandaiguaIn der amerikanischen Nascar-Rennserie ist es zu einem tödlichen Unfall auf der Strecke gekommen. Der dreimalige Sprintchampion Tony Stewart überfuhr in einem Rennen der „Dirt-Track-Serie“ den Nachwuchspiloten Kevin Ward Junior.

Dem Unfall ging ein Konflikt voraus: Ward stellte sein Auto wegen eines platten Hinterreifens auf und ging auf die Strecke, weil er Steward die Schuld für eine vorausgegangene Kollision gegeben hatte.

Der Sheriff von Ontario County im Bundesstaat New York, Philip Povero, bestätigte am frühen Sonntag den Tod eines Fahrers. Den Namen nannte er aber nicht, da die Familienangehörigen noch nicht erreicht worden waren.

„Die Menschen, die es gesehen haben, waren entsetzt“, sagte Povero: „Sie waren extrem geschockt.“ Er betonte zudem, dass der 43 Jahre alte Stewart und auch die Streckenverantwortlichen „voll kooperieren“ würden.

Stewart will trotz des Unfalls am heutigen Sonntag antreten. Das berichtet der US-Sender ESPN unter Berufung auf das Management des Fahrers.

Von

dpa

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×