Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

28.06.2011

11:48 Uhr

Nordkorea - USA

Kindliche Freude gegen amerikanische Gelassenheit

VonPatrick Kleinmann

„Geheimnis-Favorit“ Nordkorea präsentiert sich vor seinem Auftaktspiel in Dresden fast genau so offen und unbeschwert wie Gegner USA. Die Unterschiede liegen in den Details - oder tragen Strohhüte.

Ein wenig chaotisch mutete das Abschlusstraining der Nordkoreanerinnen an. Quelle: dapd

Ein wenig chaotisch mutete das Abschlusstraining der Nordkoreanerinnen an.

DresdenDie Stimmung ist ausgelassen auf dem Weg zum Mittagessen. Einen Tag vor dem WM-Auftaktspiel gegen die USA stehen die Fußballerinnen aus Nordkorea und ihre Delegation in der Sonne vor dem Dresdner Maritim Hotels am Elbeufer unweit des Zwingers und genießen die Wärme. Zwei der Spielerinnen in den rot-blauen Trainingsanzügen jagen sich gegenseitig, andere suchen die Nähe zu einem jungen Teambetreuer und werden freundschaftlich in den Arm genommen.

Wie sich die Asiatinnen in Dresden abseits des Platzes präsentieren wirkt auf Außenstehende häufig so unerwartet unbeschwert, dass es zeitweise an kindliche Freude grenzt. Als die Spielerinnen zum ersten Mal mit dem gläsernen Aufzug des Hotels in ihre Etage fuhren, steht fast allen die Spannung ins Gesicht geschrieben, zwei der Nordkoreanerinnen lehnen sich sogar übermütig an die Scheibe und blicken staunend in die Lobby.

Heikles WM-Duell gegen US-Girls: „In Nordkorea ist nichts unpolitisch“

Heikles WM-Duell gegen US-Girls

exklusiv„In Nordkorea ist nichts unpolitisch“

Für die nordkoreanischen Fußball-Frauen hat die WM in Deutschland einen über das Sportliche hinausgehende Bedeutung. Ganz besonders deutlich zeigt sich das vor dem Auftaktspiel gegen die USA. VON PATRICK KLEINMANN

Entspannte Bilder, die so gar nicht zum Image des asiatischen „Geheimnis-Favoriten“ passen. Und auch bei der Pflicht-Pressekonferenz vor dem ersten Spiel gegen die USA merkt man nicht viel von der ansonsten praktizierten Medien-Ignoranz. Zwar haben die wenigen Aussagen eher überschaubaren Tiefgang („Wir haben ein sehr junges Team“, „Es wird eine sehr schwierige WM“), das ist man aber auch von vielen anderen Trainern gewohnt.

Gruppe C

USA

Größe: 9.629.091 km²

Einwohner: 311,0 Mio.

Zahl der Fußballer: 4.186.778

Stars: Abby Wambach, Alex Morgan

Erfolge: 2x Weltmeister (1991, 1999) - 3x Olympiasieger (1996,

2004, 2008) - 6x Nord- und Zentralamerikameister (1991, 1993, 1994,

2000, 2002, 2006) - 6. WM-Teilnahme

Erstes Länderspiel: Italien - USA 1:0 (18. August 1985)

FIFA-Ranglistenposition: 1

Spitzname: -

Nordkorea

Größe: 120,540 km²

Einwohner: 24,0 Mio.

Zahl der Fußballer: 14.912 (gesamt)

Stars: Jo Yun-Mi, Kim Kyong Hwa.

Erfolge: 1x WM-Viertelfinale (2007) - 3x Asienmeister (2001,

2003, 2008) - 4. WM-Teilnahme

Erstes Länderspiel: China - Nordkorea 4:1 (21. Dezember 1989)

FIFA-Ranglistenposition: 8

Spitzname: -

Kolumbien

Größe: 1.138.748 km²

Einwohner: 42,0 Mio.

Zahl der Fußballer: 291.229 (gesamt)

Stars: Yorely Rincón, Paula Forero, Nathalie Arias, María Usme,

Ingrid Vidal

Erfolge: 1. WM-Teilnahme

Erstes Länderspiel: Kolumbien - Venezuela 4:1 (2. März 1998)

FIFA-Ranglistenposition: 31

Spitznamen: Las cafeteras oder la tricolor

Schweden

Größe: 450.295 km²

Einwohner: 9,4 Mio.

Zahl der Fußballer: 552.939 (gesamt)

Stars: Caroline Seger, Therese Sjögran, Rut Hedvig Lindahl, Sara

Larsson

Erfolge: 1x Vizeweltmeister (2003) - 1x Europameister (1984) - 6.

WM-Teilnahme

Erstes Länderspiel: Finnland - Schweden 0:1 (26. Juli 1974)

FIFA-Ranglistenposition: 5

Anders als bei früheren Pressekonferenzen, bei denen Coach Kim Kwang Min bei nicht-sportbezogenen Fragen auch schon mal den Raum verließ, wird sogar das obligatorische Thema der politischen Bedeutung vergleichsweise locker behandelt. „Sport ist Sport. Das hat nichts mit Politik zu tun“, übersetzt Nordkoreas Pressesprecherin Kim Trainer Kims Aussage.

Interessant wird es erst, wenn man das benutzte Vokabular genauer betrachtet. Nordkorea möchte die Vorrunde „überleben“, die Spielerinnen werden einen „harten Kampf“ liefern und Spielführerin Jo Yun-Mi betont laut Übersetzung, dass ihr Team den „Geist ihres werten Führers“ mit ins Spiel nehmen werde. Das klingt mal martialisch, mal patriotisch und insgesamt dann doch ein bisschen so, wie man es sich im Vorfeld vorgestellt hatte.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×