Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

10.01.2010

10:55 Uhr

American Football NFL

Cowboys und Jets bleiben im Rennen

Am Wildcard-Weekend der NFL haben sich die Dallas Cowboys (34:14 gegen Philadelphia) und New York Jets (24:14 gegen Cincinnati) behauptet und stehen in der nächsten Play-off-Runde.

Weiter in den Play-offs dabei: die Dallas Cowboys. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Weiter in den Play-offs dabei: die Dallas Cowboys. Foto: Bongarts/Getty Images

Dank seines ersten Play-off-Sieges seit gut 13 Jahren hat der fünfmalige Super-Bowl-Champion Dallas Cowboys das Viertelfinale der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL erreicht. Angeführt von Spielmacher Tony Romo, der Pässe für einen Raumgewinn von 244 Yards und zwei Touchdowns warf, bezwangen die Texaner die Philadelphia Eagles vor rund 93 000 Zuschauern mit 34:14. In der nächsten Runde müssen die Cowboys am kommenden Samstag bei den Minnesota Vikings um Star-Quarterback Brett Favre antreten.

Die New York Jets gewannen derweil 24:14 bei den Cincinnati Bengals und erreichten ebenfalls die Runde der letzten Acht. Hier warten auf das Team um Rookie-Quarterback Mark Sanchez, der gegen die Bengals einen Raumgewinn von 182 Yards und einen Touchdown-Pass verbuchte, am kommenden Samstag entweder die San Diego Chargers oder die Indianapolis Colts. Die beiden potenziellen Gegner hatten zum Start der Ausscheidungsspiele wie auch die Vikings ein Freilos.

In der Nacht zum Montag greift Sebastian Vollmer ins Play-off-Geschehen der NFL ein. Der Liganeuling aus Kaarst empfängt mit den New England Patriots die Baltimore Ravens. Zudem stehen sich Vorjahresfinalist Arizona Cardinals und die Green Bay Packers gegenüber. Titelverteidiger Pittsburgh Steelers war in der regulären Saison gescheitert.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×