Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

08.01.2006

10:04 Uhr

American Football NFL

Panthers, Patriots und Redskins im Viertelfinale

Die New England Patriots (28:3 gegen Jacksonville), die Washington Redskins (17:10 gegen Tampa) und die Carolina Panthers (23:0 gegen die New York Giants) haben in den Wildcard-Games der NFL das Viertelfinale gebucht.

Nach nur mäßig überzeugender Saison hat Titelverteidiger New England Patriots wenigstens im Wildcard-Game eine starke Leistung geboten und doch noch das Play-off-Viertelfinale in der National Football League (NFL) erreicht. Der Meister gewann am Samstag gegen die Jacksonville Jaguars mit 28:3. Quarterback Tom Brady überragte dabei mit drei Touchdown-Pässen. New England stellte zudem mit zehn Play-off-Siegen in Folge einen NFL-Rekord auf. Am kommenden Samstag tritt das Team aus Boston auswärts bei den Indianapolis Colts oder den Denver Broncos an.

Auch die Washington Redskins qualifizierten sich für die Runde der letzten Acht. Sie gewannen trotz des NFL-Minusrekordes von nur 120 offensiven Yards bei den Tampa Bay Buccaneers mit 17:10. Am kommenden Sonntag müssen die "Rothäute" erneut auswärts antreten, wenn sie zu den Seattle Seahawks reisen.

Giants scheitern an Carolina

Dagegen schieden die New York Giants in East Rutherford mit 0:23 gegen die Carolina Panthers aus. Entscheidender Spieler auf Seiten der Panthers war dabei Wide Receiver Steve Smith, dem insgesamt zwei Touchdowns gelangen. Zudem steuerte Kicker John Kasay ein Field-Goal aus 45 Yards zum sicheren Erfolg bei.

Topfavorit Indianapolis Colts und die Chicago Bears greifen wie Denver und Seattle erst am nächsten Wochenende ins Play-off-Geschehen ein.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×