Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2006

15:59 Uhr

Austragungsort der Skisprung-Wettbewerbe

Pragelato

In Pragelato finden auf den Skischanzen nahe des Ortssteils Rivets sowohl die Teilwettbewerbe der Nordischen Kombinierer, als auch die Wettkämpfe der Spezialisten statt.

Foto: TOROC

Foto: TOROC

sid PRAGELATO/TURIN. Gelegen am Fuße des Monte Albergian auf 1 518 Metern Höhe beheimatet Pragelato eine Großschanze von 140 Metern und eine Normalschanze von 106 Metern. Daneben können die Akteure auf drei weiteren Schanzen (K60, K30 und K15) trainieren.

Das Sprungstadion bietet bis zu 7 500 Besuchern Platz. Zudem gibt es auf dem 14 000 Quadratmeter großen Areal Einrichtungen für Athleten, Sponsoren und Zuschauer, sowie ein Pressezentrum, das in einem provisorischen Gebäude untergebracht ist.

Zum Skistadion sind es nur zwei Kilometer, allerdings sind die beiden Wettkampfstätten am nächsten Punkt gerade einmal 200 Meter voneinander entfernt - für die Nordischen Kombinierer und ihre Fans werden also weite Wege beim Wettkampf ein Fremdwort sein. Die Fans der Spezialspringer können ab 35 Euro dabei sein, wer die Nordische Kombination besuchen will, muss für das kombinierte Ticket (Langlauf und Springen) ab 60 Euro bezahlen.

Nach den Winterspielen soll in Pragelato ein Zentrum für den Nordischen Skisport eingerichtet werden, in dem neben regelmäßigem Training auch weiterhin Wettbewerbe stattfinden sollen.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×