Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

15.01.2006

15:43 Uhr

Austragungsort der Speedwettbewerbe der alpinen Ski-Damen

San Sicario Fraiteve

Sowohl im Sommer als auch im Winter seit den 70er Jahren als Ferienregion beliebt, bietet San Sicario Fraiteve den alpinen Skiläuferinnen für die hier stattfindenden Speed-Disziplinen, Abfahrt, Kombinations-Abfahrt und Super-G beste Voraussetzungen.

Foto: TOROC

Foto: TOROC

sid SAN SICARIO FRAITEVE/TURIN. Die Ortschaft, im Zentrum des Skigebiets Via Lattea gelegen und per Liften mit den benachbarten Gebieten Sestriere und Sauze d'Oulx verbunden, gilt als eines der modernsten Ski-Areale der Region.

Die Rennstrecken ziehen sich vom Monte Fraiteve bis zum Monte Roccia Rotonda. Das Starthäuschen liegt auf 2050, das Zielstadion, das bis zu 6160 Zuschauern Platz bietet, auf 1730 Metern. Der Kurs hat eine Gesamtlänge von 3135 Metern.

Der erste Streckenabschnitt erlaubt es den Fahrerinnen schnell hohes Tempo aufzunehmen, ehe es im bewaldeten Teil in eine sehr schnelle und steile Sektion geht. Der Schlusspart wartet mit einem steilen Abhang, einer extremen Steilwand und einem Sprung kurz vor dem Ziel auf.

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×