Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

14.01.2006

20:48 Uhr

Basketball Bundesliga

Alba Berlin kassiert zweite Saisonniederlage

Alba Berlin musste in der Basketball-Bundesliga die zweite Saisonniederlage einstecken. Bei den Frankfurt Skyliners unterlagen die "Albatrosse" mit 67:81. BS/Energy Braunschweig bezwang derweil die Giessen 46ers 70:60.

Am 18. Spieltag der Basketball-Bundesliga setzte es für Ex-Meister Alba Berlin die zweite Saisonniederlage. Die "Albatrosse" unterlagen mit 67:81 (28:39) bei Vizemeister Frankfurt Skyliners, der damit seinen erst zweiten Heimsieg perfekt machte. Im ersten Spiel mit dem neuen Trainer Charles Barton zeigten die Hessen wieder zuletzt vermissten Kampfgeist. Bester Werfer der Skyliners war Darren Mclinton mit 17 Punkten. Trotz der Niederlage bleiben die Berliner jedoch auf Rang eins.

Ebenfalls mit neuem Coach trumpfte auch Schlusslicht BS/Energy Braunschweig auf. Die Niedersachsen gewannen unter der Regie von Emir Mutapcic 70:60 (30:31) gegen die Giessen 46ers. Vernard Hollins überzeugte bei den vor allem im letzten Viertel starken Hausherren mit 24 Zählern.

Quakenbrück patzt gegen Karlsruhe

Überraschend verpassten die Artland Dragons Quakenbrück den Anschluss an das Spitzenquartett. Nach zuletzt 16:2-Punkten verloren die "Drachen" unerwartet mit 72:82 (37:43) gegen die abstiegsbedrohte BG Karlsruhe.

In einem Duell zweier Tabellennachbarn setzte sich TBB Trier mit 70:68 (37:26) gegen die Telekom Baskets Bonn durch. Das Spiel wurde in der Schlussphase durch vier verwandelte Freiwürfe von Brian Brown entschieden.

Im Kampf um den Klassenerhalt veschafften sich die Bayer Giants aus Leverkusen wieder etwas Luft. Der Rekordmeister siegte 91:86 (68:68, 37:36) nach Verlängerung bei den Walter Tigers Tübingen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×