Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2008

20:42 Uhr

Basketball Bundesliga

Alba in der Liga weiterhin Spitze

Alba Berlin hat durch einen 91:86 (36:40)-Sieg gegen die Walter Tigers Tübingen die Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga gefestigt. Erster Verfolger bleiben die ebenfalls siegreichen Artland Dragons Quakenbrück.

Alba Berlin bleibt in der Basketball-Bundesliga weiterhin Spitze. Durch den 91:86 (36:40)-Sieg gegen die Walter Tigers Tübingen verteidigten die Hauptstädter ihre Tabellenspitze mit nunmehr 26:6 Punkten.

Erster Verfolger bleibt Vizemeister Artland Dragons Quakenbrück (24:8) nach einem 86:67 (38:35)-Erfolg im Spitzenspiel gegen die Bayer Giants Leverkusen (22:10). Rekordmeister Leverkusen rutschte durch die Niederlage auf Platz vier hinter die punktgleichen Telekom Baskets Bonn ab, die das rheinische Derby bei Pokalsieger Köln 99ers mit 77:60 (38:30) für sich entschieden.

Im Kampf um die Play-off-Plätze kam Ex-Meister Skyliners Frankfurt zu einem 87:83 (39:42) bei ratiopharm Ulm, während Tabellenschlusslicht Science City Jena mit 52:68 (24:33) EWE Baskets Oldenburg unterlag.

In Berlin avancierte Julius Jenkins in einer spannenden Partie bei den Gastgebern vor 6 251 Zuschauern mit 29 Punkten zum Matchwinner.

Die 3 000 Besucher in Quakenbrück erlebten ebenfalls eine bis ins Schlussviertel ausgeglichene Begegnung. Dann setzten sich die Gastgeber immer weiter ab. Adam Chubb kam dabei für die Dragons auf 17 Punkte. Für Bonn glänzte vor 3 200 Zuschauern unterdessen John Bowler mit 20 Zählern.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×