Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

05.01.2008

20:39 Uhr

Basketball Bundesliga

Alba verteidigt Tabellenspitze

Alba Berlin hat die Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga erfolgreich verteidigt. Am 15. Spieltag kamen die Hauptstädter zu einem 90:87 (44:41)-Zittersieg gegen ENBW Ludwigsburg.

Für Tabellenführer Alba Berlin läuft es auch im neuen Jahr in der Basketball-Bundesliga nach Maß. Die Mannschaft von Trainer Luka Pavicevic kam am 15. Spieltag zu einem 90:87 (44:41)-Zittersieg gegen ENBW Ludwigsburg und hat nun 24:6 Punkte auf dem Konto. Die Verfolger Artland Dragons Quakenbrück durch das 85:69 (33:28) bei der BG 74 Göttingen und die Bayer Giants Leverkusen mit dem 87:71 (46:36) bei den Giessen 46ers bleiben mit je 22:8 Punkten auf Tuchfühlung.

Pokalsieger Köln 99ers zog durch das 71:65 (35:35) gegen die New Yorker Phantoms Braunschweig mit den Gästen gleich (18:12). Die Telekom Baskets Bonn erkämpften sich einen 66:64 (25:33)-Erfolg bei TBB Trier und verbesserte sich mit 20:10 Punkten zumindest vorübergehend auf Rang vier. ratiopharm Ulm setzte sich mit 84:78 (42:42) gegen die Walter Tigers Tübingen durch und ist nun Sechster.

Die Berliner konnten sich vor allem bei Julius Jenkins (26 Punkte) bedanken, dass der Niederlage zum Jahresende in Bonn nicht eine weitere folgte. Ludwigsburg machte den Albatrossen mit Hilfe vieler Ballgewinne und der deutlich besseren Rebound-Statistik (39:26) das Leben bis zum Schluss schwer.

Angeführt von Adam Chubb (18) und Spielmacher John Goldsberry (17) kam Quakenbrück zu einem letztlich ungefährdeten Erfolg in Göttingen, das in Darren Brooks (16) seinen besten Mann hatte.

In Gießen konnte Leverkusen seine Überlegenheit nicht voll ausspielen, bis zwei Minuten vor Schluss (74:70) blieben die Gastgeber in Schlagdistanz. Auffallend schwach war die Schiedsrichterleistung, beispielsweise gab das Trio in der ersten Halbzeit 20:2 Freiwürfe zu Gunsten der Giants und musste sich zahlreiche Pfiffe der 3 000 Zuschauer gefallen lassen. Bester Werfer der 46ers war Rouven Roessler (24), die Leverkusener Tyron-Clement Mccoy, Zack Whiting und Brendan Winters holten je 17 Punkte.

Für die Kölner war Immanuel Mcelroy mit 18 Punkten bester Werfer. Der Braunschweiger Domonic Jones kam auf 15 Zähler. Für Ulm markierten Jeff Gibbs und Dru Joyce jeweils 17 Punkte, bei Tübingen kamen Rasko Katic und Ray Nixon auf je 19 Zähler.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×