Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

25.03.2006

22:11 Uhr

Basketball Bundesliga

Bonn verschenkt wichtigen Sieg gegen Leverkusen

Im rheinischen Derby der Basketball-Bundesliga haben die Bayer Giants Leverkusen einen 82:78-Erfolg bei den Telekom Baskets Bonn eingefahren. Für die Gastgeber war die Niederlage im Kampf um die Play-offs ein Dämpfer.

In eigener Halle haben die Telekom Baskets Bonn in der Basketball-Bundesliga einen herben Dämpfer im Kampf um die Play-offs erlitten. Das rheinische Derby gegen den deutschen Rekordmeister Bayer Giants Leverkusen verloren die Bonner 78:82 (37:35) und weisen als Neunter drei Spieltage vor Ende der Hauptrunde mit 26:28 Punkten zwei Zähler Rückstand auf die Artland Dragons Quakenbrück und ENBW Ludwigsburg auf.

Die direkten Konkurrenten gaben sich in ihren Partien keine Blöße. Die Quakenbrücker "Drachen" setzten sich beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht BS Energy Braunschweig mit 81:67 (42:28) durch, Ludwigsburg leistete sich beim 87:74 (50:30) gegen die Giessen 46ers ebenso keinen Ausrutscher. Bereits am Nachmittag hatte TBB Trier mit einem 93:79 (44:42)-Erfolg gegen die abstiegsbedrohte BG Karlsruhe den sechsten Platz gefestigt. Im fünften Spiel des Tages verloren die sellbytel Baskets Nürnberg 71:75 (46:43) gegen die Walter Tigers Tübingen.

Bonn gibt Zwölf-Punkte-Vorsprung aus der Hand

Vor 3 500 Zuschauern in der Hardtberghalle verschenkte Bonn einen bereits sicher geglaubten Sieg leichtfertig. Nach 26 Minuten lagen die Baskets noch mit zwölf Punkten in Front (58:46), ehe der Leverkusener Brandon Woudstra die Partie beinahe im Alleingang entschied. Der US-Amerikaner erzielte in den letzten fünf Minuten 15 Punkte in Serie und wurde mit 31 Zählern Topscorer. Für die Gastgeber war Andrew Wisniewski mit 27 Punkten bester Werfer.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×