Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2011

18:49 Uhr

Basketball Bundesliga

Meister Bamberg in der BBL zurück in der Spur

Die Brose Baskets Bamberg haben sich nach der ersten Saisonpleite mit einem 81:69-Sieg gegen rathiopharm Ulm zurückgemeldet. Verfolger Frankfurt schlug Oldenburg 76:71.

Die Brose Baskets steckten die erste Niederlage in der BBL gut weg. Foto: SID Images/AFP/ SID

Die Brose Baskets steckten die erste Niederlage in der BBL gut weg. Foto: SID Images/AFP/

Die Brose Baskets Bamberg haben die erste Saisonniederlage in der Basketball-Bundesliga gut verdaut und sich mit dem 18. Sieg zurückgemeldet. Vier Tage nach dem überraschenden 69:72 bei Tabellenschlusslicht Giants Düsseldorf gewann der überlegene Spitzenreiter 81:69 (48:34) bei rathiopharm Ulm.

In der Tabelle führen die Bamberger mit 36:2 Punkten weiterhin deutlich vor Vizemeister Frankfurt Skyliners (26:10), der am Sonntag 76:71 (33:38) gegen die EWE Baskets Oldenburg gewann. Dahinter folgt Alba Berlin (24:10), das sich bereits am Samstag mit 72:61 (36:32) beim Mitteldeutschen BC durchgesetzt hatte.

Düsseldorf verpasste eine weitere Überraschung nur knapp. Die Giants mussten sich den Eisbären Bremerhaven vor heimischer Kulisse 67:69 (31:31) geschlagen geben und bleiben mit 6:30 Punkten Letzter. Außerdem gewann Phoenix Hagen 99:91 (52:36) gegen die Walter Tigers Tübingen, die Telekom Baskets Bonn bezwangen die Giessen 46ers 71:53 (31:30).

Erfolgreichste Werfer der Bamberger waren Casey Jacobsen mit 21 und Predrag Suput mit 15 Punkten. Bei Frankfurt zeigte sich Dashaun Wood (24) besonders treffsicher.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×