Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

09.01.2007

22:06 Uhr

Basketball Europapokal

Alba Berlin schöpft im Uleb-Cup wieder Hoffnung

Durch einen überraschenden 90:83-Erfolg nach Verlängerung über den russischen Vertreter BC Chimki Moskau hat Bundesligist Alba Berlin seine Chancen im Uleb-Cup gewahrt. Top-Scorer waren Chris Owens und William Avery.

Die Basketballer der Berliner "Albatrosse" sind im europäischen Uleb-Cup überraschend wieder im Rennen. Der deutsche Ex-Meister wahrte durch einen 90:83 (47:33, 77:77)-Heimsieg nach Verlängerung über den russischen Vertreter BC Chimki seine Chance auf den Einzug in die nächste Runde.

In der Berliner Max-Schmeling-Halle Berlin spielte sich das Alba-Team in der ersten Halbzeit vor 5 140 Zuschauern in einen Rausch. Die Gastgeber lagen zwischenzeitlich 14 Punkte vor dem russischen Vizemeister, konnten den Vorsprung aber nicht halten und mussten beim 79:79 in die Verlängerung. In der Zusatzspielzeit knüpften die Berliner jedoch wieder an ihre vorherige Form an und zogen mit einer Serie von 8:0 Punkten auf 87:79 davon.

Durch den vierten Sieg im neunten Spiel zog Berlin in der Gruppe C nach Punkten mit Chimki gleich. Entscheidend ist jedoch, dass die "Albatrosse" nun im direkten Vergleich mit den Russen um einen Treffer vorn liegen. Garanten für Berlins Erfolg waren Chris Owens und William Avery mit jeweils 20 Punkten. Im letzten Gruppenspiel muss Alba nun am Dienstag (16. Januar) zu Hapoel Migdal nach Israel reisen.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×