Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

13.01.2011

19:24 Uhr

Basketball International

Iverson unterzieht sich OP in den Staaten

Allen Iverson, ehemaliger NBA-Star in Diensten von Besiktas Istanbul lässt sich in den USA am rechten Bein operieren und fällt für unbestimmte Zeit aus.

Zur OP in die Staaten gereist: Allen Iverson. Foto: SID Images/pixathlon SID

Zur OP in die Staaten gereist: Allen Iverson. Foto: SID Images/pixathlon

Der ehemalige NBA-Star Allen Iverson steht seinem türkischen Klub Besiktas Istanbul wegen einer Wucherung im rechten Bein auf unbestimmte Zeit nicht zur Verfügung und wird sich in den USA einer Operation unterziehen. Iverson, der Ende Oktober in der Türkei einen mit knapp drei Mill. Euro dotierten Zweijahresvertrag unterschrieben hatte, klagt bereits seit längerem über Schmerzen.

Vor drei Wochen hatte sich Iverson deshalb einer Kernspintomografie unterzogen, auf den Aufnahmen war eine dunkle Stelle zwischen zwei Knochen sichtbar geworden. Bei einer weiteren Untersuchung wurde jetzt festgestellt, dass der Schatten auf die doppelte Größe angewachsen ist. Dabei könnte es sich um eine Läsion, eine Zyste oder aber einen Tumor handeln.

Sollte die Wucherung gutartig sein, will der elfmalige All-Star und ehemals wertvollste Spieler (MVP) der NBA in vier bis sechs Wochen zu Besiktas zurückkehren. Iverson war vor zweieinhalb Monaten in die Türkei "geflüchtet", weil kein NBA-Klub dem 35-Jährigen ein Vertragsangebot unterbreitet hatte.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf „Zum Home-Bildschirm“ hinzufügen.

Auf tippen, dann „Zum Startbildschirm“ hinzufügen.

×