Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

12.01.2010

08:54 Uhr

Basketball NBA

Boston zeigt im Fernduell mit Cleveland Nerven

Die Boston Celtics haben im Fernduell mit den Cleveland Cavaliers um die Führung im Osten Federn lassen müssen. Gegen die Atlanta Hawks unterlag Boston 96:102, Cleveland siegte.

Bester Werfer auf Seiten der Hawks: Joe Johnson (r.). Foto: Bongarts/Getty Images SID

Bester Werfer auf Seiten der Hawks: Joe Johnson (r.). Foto: Bongarts/Getty Images

Die Boston Celtics haben im Rennen um den Titel im Osten in der nordamerikanischen Profiliga NBA Federn lassen müssen. Im Fernduell mit den Cleveland Cavaliers patzte Boston beim 96:102 zu Hause gegen die Atlanta Hawks. Die Cavaliers setzten sich derweil 117:114 bei den Golden State Warriors durch.

Cleveland hat bei zehn Niederlagen nun 30 Siege auf dem Konto und führt die Tabelle der Eastern Conference weiter souverän an. Boston ist Zweiter mit 26 Siegen und zehn Niederlagen.

Für Boston war es die zweite Pleite gegen Atlanta innerhalb von vier Tagen. Joe Johnson war mit 36 Punkten bester Werfer auf Seiten der Hawks, die sich erst im letzten Viertel absetzen konnten. Unfreiwillige Unterstützung erhielt Atlanta dabei von Celtics-Trainer Doc Rivers, der Mitte des dritten Viertels auf die Tribüne verwiesen wurde. Danach kippte das Spiel zugunsten der Gäste.

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×