Handelsblatt

MenüZurück
Wird geladen.

02.01.2010

08:36 Uhr

Basketball NBA

Bryant rettet Lakers-Sieg in letzter Sekunde

Kobe Bryant hat den Los Angeles Lakers im Basketball-Krimi gegen die Sacramento Kings den Sieg gerettet. Mit der Schlusssirene traf der Superstar zum 109:108.

Kobe Bryant rettet den Lakers den Sieg. Foto: Bongarts/Getty Images SID

Kobe Bryant rettet den Lakers den Sieg. Foto: Bongarts/Getty Images

Mit Nerven aus Stahl hat Kobe Bryant den Los Angeles Lakers in der nordamerikanischen Profiliga NBA in einem wahren Basketball-Krimi zum Jahresauftakt den Sieg gerettet. Der Superstar versenkte im Kalifornien-Duell mit den Sacramento Kings mit der Schlusssirene einen "Buzzer Beater" von der Drei-Punkte-Linie zum 109:108-Endstand für den Titelverteidiger. Matchwinner Bryant hatte am Ende 39 Punkte auf dem Konto, bester Werfer bei den Kings war Spencer Hawes mit einer persönlichen Bestleistung von 30 Zählern.

Dabei hatte zunächst alles nach einem sicheren Sieg für die Kings ausgesehen. Die Lakers hatten den Beginn komplett verschlafen und lagen im zweiten Viertel 32:52 zurück. Doch Bryant, der allein in der zweiten Hälfte 27 Punkte erzielte, führte die Hausherren wieder heran.

Spannend machten es auch die New York Knicks bei den Atlanta Hawks. Der zweimalige NBA-Champion gewann erst nach Verlängerung 112:108. Mann des Spiels für die Knicks war Nate Robinson, der von Coach Mike D'Antoni erstmals seit einem Monat wieder aufs Feld geschickt wurde und prompt 41 Punkte erzielte.

Der Spieltag im Überblick:

Atlanta Hawks - New York Knicks 108:112 n.V., Minnesota Timberwolves - Orlando Magic 94:106, Los Angeles Lakers - Sacramento Kings 109:108

© SID

Direkt vom Startbildschirm zu Handelsblatt.com

Auf tippen, dann auf "Zum Home-Bildschirm"

Auf tippen, dann "Zum Startbildschirm hinzu".

×